Adobe und Typekit

 

Wie gestern bekannt gegeben hat Adobe den Webfont-Pionier Typekit erworben.



 

Wie gestern bekannt gegeben hat Adobe den Webfont-Pionier Typekit erworben.

 

Auf der jährlichen MAX Konferenz von Adobe gab CTO Kevin Lynch gestern als der Creative Cloud-Stratege von Adobe bekannt, dass Typekit und die HTML5-Plattform PhoneGap nun zu Adobe gehören. Und das, nachdem Adobe vor nicht allzu langer Zeit das Publishing Tool Woodwing integrierte.

 

Die Reaktionen in der Twitterspähre über den Kauf sind gespalten: Das sind entweder schlecht oder vernüftigerweise gute Neuigkeiten, sagt ein Twitterer. User Peter-Paul Koch (ppk) bemerkt in seinem Tweet, dass sich Adobe mit dem Kauf von sowohl Typekit als auch PhoneGap offensichtlich auf Tools konzentriert. »Das bedeutet, Flash auf Mobile zu verlagern ist gescheitert«, sagt er. Ob nun beide Dienste irgendwann in Adobes neuem HTML5-Tool Edge aufgehen werden, fragen sich auch einige.


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren