Grafikdesign

Das klassische Berufsbild des Grafikdesigners umfasst zunächst die Gestaltung alles Gedruckten von Logos, Visitenkarten, Flyern, Stickern und Plakaten sowie Aufstellern und Verpackungen über CD-/DVD-Cover und -Booklets bis hin zu Katalogen, Zeitschriftenlayouts und Buchpublikationen. Ebenso Illustrationen, Typografie, Geschäftsausstattungen und Corporate Designs gehören je nach individuellem Schwerpunkt zum Leistungsportfolio. Es gibt Spezialisten und Generalisten, die Akteure – die Berufsbezeichnung Grafikdesigner ist nicht geschützt – kommen aus allen Gesellschaftsschichten und gestalten für alle gesellschaftlichen Gruppen und Akteure.

Durch die Einführung des Desktop Publishing (DTP) erlebte der Beruf in den 1980er bis 1990er Jahren die erste tiefgreifende Veränderung. In den Redaktionen und Werbeagenturen wichen die Leuchttische Computern – mit dem technischen Wandel setzte nicht nur eine zunächst schmerzliche Rationalisierung in den Grafikabteilungen, Reproanstalten und Druckereien ein, sondern auch ein erfreulicher kreativer Schub für sämtliche Printpublikationen (Stichwort Demokratisierung durch DTP).

Der Natur nach arbeitete die Berufsgruppe stets eng mit der Druckindustrie zusammen – seit dem Zuwachs im Bereich der Neuen Medien in den 1990er Jahren kamen weitere berufliche Allianzen und Kooperationen hinzu. Letztere versetzten der Berufssparte einen neuen Schub; wer früher noch vor der Wahl stand, sich zwischen einem Studium des Grafik- respektive Kommunikationsdesigns oder der Illustration zu entscheiden, der steht heute vielleicht vor der Wahl zwischen Webdesign, User Experience– oder Game Design.

Porträt: Marcel Häusler

PAGE gefällt …: Grafikdesign von Marcel Häusler, der fasziniert von Buchstaben ist und sie zu Hochform auflaufen lässt, ob er sie stürzt, übermalt oder hoch stilisiert.

mehr

Editorial- trifft Shop-Design

Für die neuen »Cadenzza« Multibrand-Schmuck-Shops von Swarovski ließ die Agentur dfrost die Grenzen zwischen Grafikdesign, Lifestylemagazin und Shop verschmelzen.

mehr

Stylisches Second Hand

stylemarks ist ein App-Markplatz, auf dem entdeckt, gekauft und verkauft werden kann ...

mehr

Agenturporträt: This Way Up

PAGE gefällt ...: This Way Up, Stockholmer Grafikdesignagentur, die Meerestiere aus Schrift über Wände krabbeln lässt, Müsli mit knallbuntem Spaß versieht und Senf mit existentialistischer Coolness.

mehr

Anzeige

Markantes Corporate Design

Die Grafikdesignerin Daisy Munoz setzte bei ihrem persönlichen Branding auf ihre Initialen.

mehr

Agenturporträt: Atelier Disko

PAGE gefällt ...: Atelier Disko aus Hamburg, das Sehsüchte flackern lässt, Containerschiffe vom Himmel stürzen und Cleptomanicx knallbunt feiert.

mehr

Kunterbunter Klassiker

1.380 Designs von 340 Designern aus 51 Ländern: die Gewinner des Wettbewerbs für die Limited Edition des Schweizer Messers stehen fest. Hier sind sie.

mehr

Agenturporträt: buero bauer

PAGE gefällt ...: buero bauer aus Wien, das moderne Kunst mit Kartoffeln und Butter interpretiert und mit Kraken, Tauchern und Raketen durchs Hospital führt.

mehr

Anzeige

Begehbare Erzählung

Erik Kessels, Oded Ezer und andere Grafikdesigner und Typografen verwandeln eine Erzählung von Hari Kunzru in eine Installation.

mehr

Porträt: Felix Franz, Illustrator

PAGE gefällt ...: Illustrationen von Felix Franz, die Musik für die Augen sind, abgründiges Herbarium und Hunger so zeigen, dass man ihn spüren kann.

mehr

PAGE Portfolio des Monats: Véronique Stohrer

Seit fast zehn Jahren arbeitet Véronique Stohrer als Illustratorin und Designerin für Agenturen, Verlage und eigene Kunden …

mehr

Porträt: Anna-Kaisa Jormanainen

PAGE gefällt …: Illustrationen von Anna-Kaisa Jormanainen, die wunderbar wundersame Welten und Wesen erfindet und dabei zwischen Art déco und Surrealismus changiert.

mehr

Anzeige

Junge polnische Illustration

Wie schaffen es die polnischen Illustratoren, sich im Zeitalter der visuellen Globalisierung einen so eigenen Stil zu bewahren?

mehr

Analoges Wikipedia

Nach dem Zweiten Weltkrieg erschien die Heftreihe Lux-Lesebogen. Ein Buch zeigt dessen großartiges Grafikdesign.

mehr

Agenturporträt: 2erpack studios

PAGE gefällt ...: 2erpack studios aus Hamburg St. Pauli, die aus Holzlatten Identitäten zimmern und Mercedes mit Tape Art verarzten.

mehr

Fleisch anders: Good Meat

Darf ich bitten? KesselsKramer gestalten Schallplatte für die gefeierte junge Band Good Meat.

mehr

Anzeige

Dialog der Schrift

»auflesen«: Symposium und Ausstellung zu Typografie und Gestaltung. Eintritt frei!

mehr

Tanzende Eidechsen und Camouflage

Inspirationsquellen - und was daraus entsteht: Die Arbeiten der Grafikdesignerin Flavia Cocchi.

mehr