PAGE online

Zeitgemäße Corporate Designs für Anwälte

Auch Juristen sind im digitalen Zeitalter angekommen und bestehen nicht mehr auf langweilig-graue Erscheinungsbilder. Wir zeigen besondere Beispiele aus aller Welt.

Corporate Design Branding Rechtsanwalt Lewis by Pharaoh

Natürlich gibt es immer noch viele Anwaltskanzleien, die ein Paragraphensymbol im Logo tragen und deren dezente Erscheinungsbilder nur Dunkelblau oder Bordeaux als farbige Highlights zulassen. Doch längst stechen einige tolle Gegenbeispiele heraus: Eine neue Generation von Rechtsanwälten zeigt sich offen für Corporate Designs mit knalligen Farbtönen, ungewöhnlichen Details oder besonderer Typografie.

In unserer Galerie zeigen wir gelungene Rechtsanwalt-Corporate-Designs:

Grindal & Patrick / Mildred & Duck
Die Anwälte von Grindal & Patrick positionieren sich als bodenständige, zuverlässige Partner – was dank des australischen Studios Mildred & Duck auch auf Website… 
1/22
Grindal & Patrick / Mildred & Duck
… und Geschäftsausstattung mit Letterpress-Details rüberkommt.
2/22
Grindal & Patrick / Mildred & Duck
Kein unnötiger Schnickschnack.
3/22
MDC Avocats / Enigma
Wie kann man die typische Waage, die häufig in Anwalts-Erscheinungsbildern auftaucht, mal anders zeigen? Enigma aus Genf entschied sich für die Kanzlei MDC Avocats für zwei Balken – die Balance und gleichzeitig Power ausdrücken.
4/22
Rosling King / Browns
Für die Londoner Kanzlei Rosling King entwickelte Browns ein cleanes Corporate Design. Dafür sind etliche Fotografien entstanden, unter anderem Luftaufnahmen von London.
5/22
Rosling King / Browns
Sie sind auf der Website sowie in Broschüren zu sehen.
6/22
Rosling King / Browns
Weitere Motive.
7/22
Rosling King / Browns
Die Geschäftsausstattung – inklusive bunter Details.
8/22
Lewis / Pharaoh
Auch Rosa wirkt seriös, wenn man es mit Dunkelblau und klaren Linien kombiniert – wie der neuseeländische Gestalter Michael Pharaoh mit dem neuen Erscheinungsbild für die Kanzlei Lewis zeigt.
9/22
Lewis / Pharaoh
Confidential!
10/22
Lewis / Pharaoh
Das alte Erscheinungsbild der Kanzlei war in Blautönen gehalten – doch Rosa wirkt viel frischer.
11/22
Tachau Meek / Bullhorn
Die Kanzlei Tachau Meek aus Louisville, Kentucky, ist spezialisiert auf streitige Verfahren – was die Agentur Bullhorn, ebenfalls aus Kentucky, im Design nicht über Aggressivität kommuniziert, sondern über Klarheit und Schwarzweiß.
12/22
Tachau Meek / Bullhorn
Das Logo, entstanden aus den Initialen des Kanzleinamens, wird in alle Richtungen gedreht – und entwickelt dadurch Muster-Charakter.
13/22
Rawlison Butler / Mytton Williams
Die Devise der britischen Kanzlei Rawlison Butler: »We're lawyers, but we get right to the point.« Passend dazu setzte das Branding-Studio Mytton Williams aus Bath den Punkt besonders in Szene. Er ist Teil des Logos und taucht als großer Kreis auf Broschüren auf.
14/22
Rawlison Butler / Mytton Williams
… sowie auf der Website der Kanzlei.
15/22
Rawlison Butler / Mytton Williams
Punkt.
16/22
Fraccastoro / We Meet Brands
Die Arbeit des Designstudios We Meet Brands aus Rom für die Kanzlei Fraccastoro wirkt traditionell, aber nicht langweilig.
17/22
Fraccastoro / We Meet Brands
Edel, oder?
18/22
Makitalo / Werklig
Für die Kanzlei Mäkitalo aus Helsinki setzte das Designstudio Werklig auf ein besonderes typografisches Detail.
19/22
Epp & Kühl / jäger & jäger
Die Agentur jäger & jäger entwickelte für die deutsch-französische Kanzlei Epp & Kühl, die Standorte in beiden Ländern hat, ein Logo, das mit den diakritischen Zeichen der französischen Sprache spielt. Das neue Corporate Design wird demnächst erst ausgerollt.
20/22
Port7 / g31
Für Port7 aus Münster entwickelte das Düsseldorfer Studio g31 unter anderem Naming und Corporate Design. Als Inspiration diente die Hafenumgebung der Kanzlei, mit industriell angehauchten Farben, Materialien und Typografie.
21/22
Port7 / g31
Die typografische Idee visualisiert, dass die Port7-Anwälte verständlich kommunizieren – statt sich auf »Juristendeutsch« auszudrücken. Neben den Visitenkarten tauchen die Buchstaben auch in den Räumen der Kanzlei auf.
22/22

Mehr zum Thema erfahren Sie in PAGE 04.2018 – die Ausgabe ist im PAGE-Shop als Download erhältlich!

Weitere Galerien mit Corporate Designs aus besonderen Branchen:

  • Architekten-Erscheinungsbilder zeigen wir hier.
  • Corporate Designs für Interior Designer gibt’s hier zu sehen.
  • Hier zeigen wir Corporate Identitys für Ärzte.
  • Und hier gibt’s Corporate Designs für Friseure.

BranchenBrandings18

Produkt: eDossier »CD/CI für Start-ups«
eDossier »CD/CI für Start-ups«
Corporate Identity & Corporate Design für die Gründerszene – Branding, Consulting, Geschäftsmodell

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren