You should be dancing!

Longchamp, bekannt für seine Art-Collaborations, setzt diesmal auf jemanden aus Madonnas Kreisen – und auf fantastische Architektur.



Longchamp, bekannt für seine Art-Collaborations, setzt diesmal auf jemanden aus Madonnas Kreisen – und auf fantastische Architektur.

So stellt man sich den idealen Abflug vor! Ohne Gedränge und umgeben von umwerfender Architektur stöckelt das Supermodel Coco Rocha, das schon zum dritten Mal das Gesicht einer Longchamp Kampagne ist, zum Sicherheitscheck und fängt gleich hinter dem Gate zu tanzen an.

Charmant, augenzwinkernd und vor bester Kulisse ist das inszeniert. Das Pariser Taschenlabel Longchamp, das für seine Kollektionen immer wieder mit Kreativen anderer Branchen zusammenarbeitet, z. B. mit der Künstlerin Tracey Enim, dem Designer Jeremy Scott oder DJ Michel Gaubert, hat das kleine Tänzchen von dem Choreografen Salim Gauwloos entwickeln lassen, bekannt u. a. für Madonnas »Blond Ambition«-Tour.

Ein ebenbürtiger Star in dem Spot ist allerdings die umwerfende Architektur des ehemaligen TWA Flight Centers am New Yorker JFK Flughafen das Eero Saarinen 1962 in ein futuristisches weiß leuchtendes Wunderland in Form eines Vogels verwandelt hat, mit ovalen Fenstern, Tropfen-Lampen und Anzeigetafeln, die wie vom Meeresgrund wirken oder wie ein aufgerissener Mund.

Der Film stammt von der Agentur Air Paris, Creative Director war Tho Van Tran, die dazugehörige Kampagne fotografierte Max Vadukul.


Schlagworte: , , , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren