PAGE online

Wie man einen Freizeitpark mit einer coolen Festival-Identity versieht

Studio Moross aus London hat den wiedereröffneten Freizeitpark Margate mit einem neuen Branding in ein Dreamland mit Festival-Charakter verwandelt.

Wie man einem angestaubten Freizeitpark, an dessen Wiederbelebung sich zuvor schon andere vergeblich versucht haben, neues Leben einhaucht, zeigt der Margate Themenpark – und dessen neues Branding von Studio Moross.

Bietet der Park jetzt Kunst-Installationen, neue Rides, ein Kino und ein modernes Angebot an Essensmöglichkeit mit klingenden Namen wie Taco Acapulco, Polite Panda, einer Tree Top Bar im Baum oder einer Rollschuh-Disco samt Diner, überzieht das neue Erscheinungsbild die Szenerie mit hipper Festival-Gestaltung. Schließlich treten im Dreamland auch Bands wie die Gorillaz auf.

Kunterbunt und mit jeder Menge Retro-Charme überziehen die Plakate zur Zeit die Londoner Billboards und machen Lust, sich ins schnellstmöglich ins Dreamland zu begeben.

Dreamland
Bild: Studio Moross
1/14
Dreamland
Bild: Studio Moross
2/14
Dreamland
Bild: Studio Moross
3/14
Dreamland
Bild: Studio Moross
4/14
Dreamland
Bild: Studio Moross
5/14
Dreamland
Bild: Studio Moross
6/14
Dreamland
Bild: Studio Moross
7/14
Dreamland
Bild: Studio Moross
8/14
Dreamland
Bild: Studio Moross
9/14
Dreamland
Bild: Studio Moross
10/14
Dreamland
Bild: Studio Moross
11/14
Dreamland
Bild: Studio Moross
12/14
Dreamland
Bild: Studio Moross
13/14
Dreamland
Bild: Studio Moross
14/14
[1906]

Dieses Thema stammt aus PAGE 10.2017, die im PAGE-Shop erhältlich ist.

Merken

Produkt: eDossier »Brand Implementation und Management«
eDossier »Brand Implementation und Management«
Corporate Design und Markenrelaunch: Wie Designagenturen ihre Kunden bei der Einführung einer neuen CI unterstützen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren