PAGE online

Weg von akademischer Ästhetik: Base Design für UNA Europa

Acht europäische Universitäten, eine Vision – und ein dynamischer, umwerfend lebendiger Blick in die Zukunft …

Die Erscheinungsbilder von Universitäten sind häufig mit Wappen und Emblem versehen, historisch aufgeladen und in gedeckten Farben, altehrwürdig und wenig modern.

Um diese Lücke zwischen Historie und der modernen Welt der Studierenden zu schließen und eine Brücke zwischen ihnen zu bauen, hat Base Design mit Büros in Brüssel, Genf und New York und bekannt für anspruchsvolle und unique Brandings, für UNA Europa einen anderen Weg eingeschlagen.

Beim Rebranding des Zusammenschlusses der acht europäischen Universitäten, zu der auch die Freie Universität Berlin und die Pariser Sorbonne gehören, hat es auf jeglichen akademischen Ernst verzichtet und bietet statt Pomp und Historie mitreißende Farben und deren Verläufe, die das Verschmelzen der Institutionen visualisieren.

Modular und dynamisch findet sich die Identity auf der Website der UNA Europa und in den sozialen Medien wieder und unterstreicht den Anspruch des gemeinschaftlichen Handelns und Lehrens von mehr als 400.000 Studierenden und die  Vision eines verbundenen Europas.

 

 

 

 

 

 

 

 

Produkt: eDossier »Brand Implementation und Management«
eDossier »Brand Implementation und Management«
Corporate Design und Markenrelaunch: Wie Designagenturen ihre Kunden bei der Einführung einer neuen CI unterstützen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren