PAGE online

Vorbilder? Die Gewinner des 35. Plakatwettbewerbs des Deutschen Studentenwerks

Rekordteilnahme beim 35. Plakatwettbewerb des Deutschen Studentenwerk – und dass mit ganz unterschiedlichen Ideen zum Thema »Vorbilder«. Hier die sechs Gewinner:innen und ein Best-of weiterer Einreichungen.

Was könnten Vorbilder sein? Was zeichnet sie aus? Und taugen sie überhaupt noch zu etwas? Wenn ja, wo findet man sie? In den Medien, in der eigenen Straße, im Freundeskreis? Und kann es überhaupt ein einzelnes Vorbild geben?

462 Design-Studierende aus 52 Hochschulen reichten 898 Plakatentwürfe zum Thema Vorbilder des 35. Plakatwettbewerb des Deutschen Studentenwerks ein.

Ein Rekord ist das sagt die Initiative, die eine Jury mit fünf Expert:innen ein.

Zu ihr gehörten Armin Lindauer, Professor für Editorial Design und Typografie an der Hochschule Mannheim, Stan Skolnik, Professor für Mediendesign an der IU Internationale Hochschule, die Kommunikationsdesignerin Miriam Horn-Klimmek, Regine Meldt, Leiterin der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit beim Museum für Kommunikation Berlin und der Geschäftsführer des Studentenwerks Freiberg Thomas Schmalz.

Sie verkündeten insgesamt sechs Gewinner:innen, die Preisgelder von 3000 bis 1000 Euro erhalten und deren Plakate nach einer Abstimmung in den Druck gehen.

Welche Vier das sein werden, darüber kann man noch bis zum 4. Juli 2021 hier abstimmen.

Hier die Gewinner:innen und weitere von der Jury ausgewählte Plakate:

Info-Plakat | Design: Tabea Dölker
1/30
1. Preis (Serie 1-3): »Ich will so sein wie Du.« – Hannah Frieling
Fachhochschule Münster, betreut von Dipl.-Des. Paul Bičište
2/30
1. Preis (Serie 1-3): »Ich will so sein wie Du.« – Hannah Frieling
Fachhochschule Münster, betreut von Dipl.-Des. Paul Bičište
3/30
1. Preis (Serie 1-3): »Ich will so sein wie Du.« – Hannah Frieling
Fachhochschule Münster, betreut von Dipl.-Des. Paul Bičište
4/30
2. Preis: »Vorbild oder Trugbild?« – Nick Stäbler
Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, betreut von Prof. Gerwin Schmidt
5/30
2. Preis: »Connected« – Indira Adrovic
HMKW Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft, Berlin, betreut von Prof. Steffen Leuschner
6/30
3. Preis: »Vorbilder neu definieren« – Jonathan Körner
Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, betreut von Prof. Gerwin Schmidt
7/30
3. Preis: »Mein Vorbild und Ich« – Julia Seitz
Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt, betreut von Prof. Gertrud Nolte
8/30
3. Preis: »Vörbild« – Viktoria Milajev
Hochschule RheinMain, betreut von Prof. Cornelia Freitag-Schubert
9/30
»Vorbild gesucht« – Anna Valerie Sixl
Hochschule RheinMain, betreut von Prof. Cornelia Freitag-Schubert
10/30
»Vor Bild« – Delara Ortells Daldaban
Hochschule Darmstadt, betreut von Prof. Jenny 8 del Corte Hirschfeld
11/30
»Puzzle of a Human« – Julia Klingler
Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden, betreut von Prof. Florian A. Schmidt
12/30
»Und wo suchst Du Vorbilder?« – Christian Kluge
Hochschule Düsseldorf, betreut von Prof. Wilfried Korfmacher
13/30
»Vorbilder ändern sich irgendwann – zum Glück!« – Manuel Bauer
Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, betreut von Prof. Gerwin Schmidt
14/30
»Bitte nachmachen!« – Mira Langer
KISD - Köln International School of Design, TH Köln, betreut von Prof. Michael Gais
15/30
»Last« – Silke Starzer
Universität Kassel, betreut von Milena Albiez
16/30
»Mach es wie Vorbilder« – Homin Jeong
Hochschule Düsseldorf, betreut von Prof. Wilfried Korfmacher
17/30
»Wo sind die weiblichen Vorbilder?« – Bea Sofie Timmermann
KISD - Köln International School of Design, TH Köln, betreut von Prof. Michael Gais
18/30
»Spendenaktion« – Maximilian Messer
Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, betreut von Prof. Gerwin Schmidt
19/30
»Stop Being Perfect« – Valentin Kloss
Hochschule für Bildende Künste Braunschweig, betreut von Prof. Klaus Paul
20/30
»Vorbilder sind gut. Ich bin besser!« – Dana-Olivia Mohr
Hochschule für angewandte Wissenschaften Augsburg, betreut von Prof. Gudrun Müllner
21/30
»Run your own Track« – Lea Lindau
Brand University of Applied Science, Hamburg
22/30
»Wenn ich groß bin, will ich …« – Julia Seitz
Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt, betreut von Prof. Gertrud Nolte
23/30
»Anstiften« – Luisa Bück
HMKW Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft, Köln, betreut von Prof. Felix Thomas
24/30
»Hab’ mir mal Gedanken gemacht« – Xenia Wahl
Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, betreut von Prof. Gerwin Schmidt
25/30
»Herzens Vorbild« – Aylin Fetzer
Hochschule Mainz, betreut von Prof. Charlotte Schröner
26/30
»Du bist Dein Vorbild« – Leonie Schmidt
Akademie Faber-Castell, Stein bei Nürnberg, betreut von Dipl. Designer Gerd Beck
27/30
»Choose to be a Role Model« – Viktoria Meier-Menzel
KISD - Köln International School of Design, TH Köln, betreut von Prof. Michael Gais
28/30
»Future Star« – Thanh Chu Vu
HMKW Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft, Berlin, betreut von Prof. Steffen Leuschner
29/30
»Zukunftsvision« – Rebecca Lanowski
Hochschule für angewandte Wissenschaften Augsburg, betreut von Prof. Gudrun Müllner
30/30

 

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Schöne Thema!

  2. Jau, das überzeugt mich – den (mit Abstand) besten Bissen bis zum Schluss aufzuheben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren