Von Drachen und Prinzessinnen: Animiertes Video für die Punkrocker Donots

In Sachen Musikvideo ist Deutschland nicht gerade kreativer Vorreiter. Eine Ausnahme machen immer wieder studentische Projekte. Wie das Video zu »Forever ends today« von den Donots, das Robert Pohle und Johannes Timpernagel kreierten.



In Sachen Musikvideo ist Deutschland nicht gerade kreativer Vorreiter. Eine Ausnahme machen immer wieder studentische Projekte. Wie das Video zu »Forever ends today« von den Donots, das Robert Pohle und Johannes Timpernagel kreierten.

Zwei Monate hatten Pohle und Timpernagel von der Hochschule für Kunst und Design in Halle Zeit, den Song der Punkrocker Donots zu visualisieren – und schickten die Band auf eine ambitioniert animierte und augenzwinkernde Abenteuerreise. Durch das »Meer des Schreckens«, den »Dschungel of Death« und den »Wald des Grauens« müssen die Jungs aus Ibbenbüren sich kämpfen, um am Ende von »Forever ends today« ganz märchenhaft gleich mehrere Prinzessinnen zu retten. Zu Chorklängen und einem hymnisch wiederholtem Refrain schaukeln sie über papierene Wellen zu ihnen, riskieren ihr Leben in einem Orangen-Heißluftballon, werden von Wetterwolken aus Kissenfüllung bedroht und treten gegen gezeichnete Riesenkraken, Drachen und Wölfe an. Die Kamera dabei führte Marvin Hesse.

Robert Pohle, mit seinem animierten Kurzfilm »Der Conny ihr Pony« bereits auf vielen Festivals vertreten, war für die Illustrationen zuständig, Johannes Timpernagel für die Animation. Die Szenerie entstand aus eigenen Fotografien, vor Greenscreen gedrehtem Material und auf dem Grafiktablett gezeichneten Bildern – und weitere Projekte sollen folgen. Nach jetzt abgeschlossenem Studium ist die Gründung eines gemeinsamen Studios in Planung.

Fotografie: Patrick Runte


Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren