Vimeo launcht seine erste Kampagne überhaupt – und die ist sehr lustig

Von Starfotografin Alex Prager gedreht – und so kurz und knapp wie umwerfend lustig: Vimeo can help …



Seit 15 Jahren, so lange wie es das Video-Portal Vimeo gibt, hat es auf Werbung verzichtet.

Es sprach durch seine User und deren Videos und konzentrierte sich ganz auf seinen Content.

Die Fig Agency aus New York hat jetzt die erste Kampagne für Vimeo entwickelt und ließ sie von Alex Prager, gefeierte Fotografin und Filmemacherin aus L.A., drehen.

Und es ist ein großer Spaß in den kleinen, feinen Filmchen zu sehen, wie allerlei Missgeschicke passieren bevor der Claim »Vimeo can help« aufleuchtet.

Helfen kann Vimeo zwar nicht bei Zwischenfällen wie weg gewehten Redescripts, knutschenden Paaren im Kino oder Senf, der unkontrolliert durch die Gegend spritzt, aber zeigen, was Vimeo ist.

Und zwar eben nicht nur eine Plattform, um Videos zu schauen, sondern ein Service mit zahlreichen Tools, die einem dabei helfen, gute Videos zu machen, sich zu präsentieren, damit Geld zu verdienen, Aufmerksamkeit zu generieren oder sich kreativ auszutoben.

Deshalb heißt es am Ende der 17-Sekündern: »Vimeo can help.* – und kleiner darunter: *with your videos.


Schlagworte: , ,




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren