PAGE online

Strahlendes Lächeln: Fröhliches Rebranding von Gandour

Wie rebranded man eine Süßwaren-Ikone wie Gandour? Die Agentur Pearlfisher setzt auf das berühmte Lächeln des jungen Pagen im Logo – und auf eine muntere neue Welt aus knalligen Farben und übermütiger Typografie. 

1857 wurde die Süßwarenikone Gandour in Beirut im Libanon gegründet, ist beständig gewachsen und führt heute zahlreiche Untermarken.

Sie allen sollen sich unter dem Rebranding versammeln, mit dem Gandour die Agentur Pearlfisher mit Sitzen in London und New York, beauftragte.

Die konzentrierte sich auf das emotionale Zentrum der Marke: auf das Lächeln des berühmten jungen Pagen im Logo, machte es fröhlicher und strahlender.

Klar, verspielt – und mit Gefühl

Darüber hinaus entfernte Pearlfisher die Flagge im Hintergrund, reduzierte das Logo auf das Wesentliche und versah es mit dem neuen und emotionalem Claim »What smiles are made of«.

Historie und Gegenwart treffen in dem neuen Erscheinungsbild zusammen und dabei trifft das klassische Gandour-Rot auf ausgelassene Farben, auf knalliges Gelb, Pink und Violett.

In der Gandour-App kann man sein eigenes Lächeln in das Logo projizieren und dazu dreht sich Schrift im Kreis und unterstreichen Sätze wie »From our ovens here to home and hearts everywhere« die Herzensangelegenheit der Marke.

 

Produkt: eDossier »Brand Implementation und Management«
eDossier »Brand Implementation und Management«
Corporate Design und Markenrelaunch: Wie Designagenturen ihre Kunden bei der Einführung einer neuen CI unterstützen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren