PAGE online

Starker Spot von Greta Thunbergs »Fridays for Future«

Our House is on Fire: Zum Earth Day erinnert Fridays For Future an die Folgen des Klimawandels – und an unsere gefährliche Ignoranz.

Das Bett kokelt, aus dem Teppich im Bad lecken Flammen, die Gardinen brennen – und am Ende das ganze Haus.

Um zum Earth Day auf den dramatischen Klimawandel aufmerksam zu machen, hat die Kreativagentur FF Fred & Farid aus Los Angeles für Fridays For Future einen ebenso dramatischen Spot gedreht, der die Ignoranz gegenüber dem thema auf den Punkt bringt.

Denn obwohl das Haus in Flammen steht, benimmt die Familie, die darin wohnt sich, als ob nichts wäre.

Greta-Thunberg-Rede als Inspiration

Mit dem Spot »Our House is on Fire« nehmen die Kreativen gleichzeitig Bezug auf Greta Thunbergs Rede auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos, auf dem sie – auch in Anspielung auf die Waldbrände in Australien – sagte, dass man handeln solle, als »stünde unser Haus in Flammen«.

In Zeiten des alles beherrschenden Themas Covid-19 und als Ankündigung eines 24-stündigen Livestreams von Fridays For Future, erinnert das Video daran, zu handeln. Und zwar jetzt.

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Passender wäre: der Vatet fährt mit SUV auf die Einfahrt, nimmt für die Kinder Resourcen verschleudernde Spielzeuge aus China und für die Frau ein neues modisches Kleid mit.
    Anschließend gibt’s das letzte Abendmahl, mit reichlich Fleisch.
    Anschließend geht die Familie ins Bett, und dann noch mal das lichterloh brennende Haus von aussen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren