PAGE online

Sehsucht ruft zum Einmischen auf

Sich mit seinen Themen einbringen: Sehsucht animiert für Google+ kleinen, feinen Spot zur Bundestagswahl.

 

Sich mit seinen Themen einbringen: Sehsucht animiert für Google+ kleinen, feinen Spot zur Bundestagswahl.

Im Auftrag der Hamburger Agentur Kolle Rebbe und für das soziale Netzwerk Google+ entwickelte Sehsucht einen kleinen, feinen Spot, der dazu aufruft, sich einzumischen, seine Themen zu vertreten – und zu wählen.

Flott und lustig führt er durch Alltagsszene, von der Halfpipe auf den Spielplatz und an die Würstchenbude, zu Skatern, alten Damen, Müttern und leidenschaftlichen Streithähnen und zu Themen wie Kitaplätze, Sicherheit, Freiheit, NSA oder Homoehe. Alle versehen mit einem Hashtag – und mit der Forderung: »Was immer dich auch bewegt, mach’s zum Thema«.

Die einfachen Illustrationen, die an frühe Computerspiele erinnern, wurden in 3D mit einem 2D Look inszeniert, wirken verspielt und humorvoll. Die Charaktere sind weit entfernt von Protest, sondern werden als Mitglieder einer Community gezeigt.

Credits: Während die Agentur Kolle Rebbe ist, stammt die Idee und Kreativdirektion von Thomas Knüwer und Oliver Ramm und die Grafiken und Illustration von Stephan Lorse. Regie führten Mate Steinforth und Helge Kiehl.

Produkt: PAGE 07.2020
PAGE 07.2020
Remote: Workshops und Design Sprint ++ Flexibilität visualisieren ++ Know-how für Packaging-Projekte ++ Bildung und Kultur im Netz ++ Beyond Crisis: Kris Krois im Interview ++ Ratgeber: Kreativ-Notebooks ++ Rethink: Agenturen im Umbruch ++ Restart: Neue Chancen für Designer ++ Corona und Designstudium ++ Inspiration: Muster im Design

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren