PAGE online

Erlebe das Salz: Identity und Kampagne für Salina Helvetica

Bis zu 650.000 Tonnen Salz werden jährlich in der Schweiz gewonnen – und das bereits seit 450 Jahren. Um Orte, Historie und Produkte zu einer Marke zu verbinden, entwickelte Suan Salina Helvetica samt Identity und Kampagne.

Bereits 2014 schlossen sich die Salinen Bex, Riburg und Schweizerhalle unter dem Namen und der Tourismusmarke Schweizer Salinen zusammen.

In den Salinen Schweizerhalle und Riburg wurden unter dem Motto »Erlebe das Salz« Rundgänge der Schweizer Szenografie-Agenturen Steiner Sarnen und Bellprat entwickelt, Bex wird folgen.

Um die Historie, die Orte, Gewinnung und die zahlreichen Informationen rund um das Salz noch spannender und zugänglicher zu machen, hat die Designagentur Suan aus Basel gemeinsam mit den Schweizer Salinen Namen und Erscheinungsbild von Salina Helvetica entwickelt – und in eine Erlebnismarke verwandelt.

Eine große Herausforderung war dabei, dass die visuelle Verwandtschaft mit der Unternehmensmarke Schweizer Salinen und den verschiedenen Produktmarken von Jurasel, Sel des Alpes, Reosal und einigen mehr, gewährleistet sein musste.

So konzentrierte sich Suan ganz auf die Faszination des Salzes selbst, auf die Mystik der Salzwelt und die beeindruckende Präsenz des Salzbergs und anderer Stationen der Erlebnisroute.

Bild: PASCAL GERTSCHEN

Zu sehen sind gleichzeitig Installationen und Spiele, die einen auf den Salzrouten erwarten, Spannendes für Kinder – und dazu die größte Holzkuppel Europas und 50 Kilometer Stollen und Schächte des Salzabbaus.

Klar, weiß und in einer serifenlosen Schrift ist der Namensteil Salina sehr prägnant und wird kombiniert mit einem handgeschriebenen Helvetica Lettering in hellem Blau.

Salz und Himmel und Information und Emotion treffen dabei aufeinander und können mit den jeweiligen Untermarken, Orten und Produkten kombiniert werden – und auch in dem Claim »Erlebe das Salz«.

Produkt: eDossier: »Modernes Corporate Design«
eDossier: »Modernes Corporate Design«
Die wachsenden Herausforderungen für Designer bei der Gestaltung von Identitäten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren