Porträt: Namy Nosratifard, Fotograf

PAGE gefällt …: die Fotografie von Namy Nosratifard, die Geschichten erzählen und Rätsel aufgeben, einen auf einen Roadtrip mitnehmen – und in die gesellschaftliche Realität.




PAGE gefällt …: die Fotografie von Namy Nosratifard, die Geschichten erzählt und Rätsel aufgibt, einen auf einen Roadtrip mitnimmt – und in die gesellschaftliche Realität.

Name Namy Nosratifard

Location Berlin

Web www.namynosratifard.com

Start Nachdem ich vor fünf Jahren meinen Bachelor in Fotografie (Fine Arts) gemacht habe, ging es richtig los. Seitdem habe ich neben verschiedenen Aufträgen immer Bilder gemacht, die Teil eines größeren Projekts sind.

Stil Monumental, filmisch, konzentriert und fokusiert. Meine Bilder erzählen eine Geschichte und lassen gleichzeitig Raum für die eigene Interpretation offen. Mein Thema ist meistens die Realität, die ich in meinen Bildern herstellen möchte …

Lieblingsmotive Viele Bilder machen mich wirklich glücklich. Aber »Brent Booth« von Philip-Lorca diCorcia und »A Sudden Gust of Wind« von Jeff Wall ergreifen mich tief. Ich kann es kaum beschreiben.


Technik Neben meiner digitalen Spiegelreflex fotografiere ich immer noch (meistens, wenn ich frei arbeite und Zeit keine Rolle spielt) mit einer Pentax 6×7 cm Mittelformat und einer 4×5 inch technischen Kamera. 

Inspiration Fotografen wie Philip-Lorca diCorcia, Jeff Wall, Gregory Crewdson, Viviane Sassen, Martine Stig, Rineke Dijkstra, Stephen Shore, Joel Sternfeld und Filme von Wim Wenders und Rainer Werner Fassbinder  haben mich total inspiriert, Bilder zu machen als Verlängerung meiner Gedanken. Aber auch wie bei den meisten diese Künstler bekomme ich meine Inspiration auch aus der Gesellschaft.

Kunden KPN, Abn Amro, APX Group, KWD Resultaatmanagement, Hogeschool Inholland, Süddeutsche Zeitung

Agent Noch keinen


Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren