PAGE online

Warum das neue Brand Icon für Heidelberger Druckmaschinen en vogue ist

Die Peter Schmidt Group entwickelt Logodesign, Piktogramm-Welt und wird die Druck-Experten auch in strategischen Dingen beraten …

Kreation_Heidelberger_Druckmaschinen_Logodesign_Hocker_Teaser
© Peter Schmidt Group

Es ist Zeit für eine Neuausrichtung. Das dachte sich der Weltmarktführer Heidelberger Druckmaschinen und beauftrage die Peter Schmidt Group damit, eine neues Corporate Design zu gestalten. Das Ergebnis beinhaltet ein neues Logo, ein Brand Icon und eine ganze Piktogramm-Welt.

Ja, die Druckindustrie ist auch in digitalen Zeiten noch sehr lebendig! Das Volumen an Druckstücken stieg in 2014 an, Bogenoffset-Druckmaschinen werden gebraucht. Umso mehr lohnt es sich für Druck-Dienstleister, kommunikative Strategien und Corporate Designs weiterzuentwickeln. Daher hat die Heidelberger Druckmaschinen AG ihr Portfolio jetzt neu ausgerichtet und im Zuge dessen das Logo überarbeiten lassen.

Die Design- und Markenagentur Peter Schmidt Group unterstützte das Traditionsunternehmen nicht nur bei der Gestaltung eines frischen Corporate Designs, sondern wird zukünftig auch an der strategischen Beratung und Weiterentwicklung des Angebotsportfolios mitwirken.

Die gesamte kommunikative Strategie beruht auf den Werten »Listen. Inspire. Deliver.« Der Slogan rückt das neue lösungsorientierte Serviceangbot von Heidelberger Druckmaschinen in den Fokus. Das Image des reinen Herstellers ist damit überholt. Der Wandel ist in die Wege geleitet.

Kreation_Heidelberger_Druckmaschinen_Logodesign_vorhernachher
Vorher-Nachher-Bild des Logodesigns

Aus dem Initial »H« entstand ein modern wirkendes Brand Icon, das insgesamt drei Farben beinhaltet, die sich auf die Unternehmensbereiche Equipment, Consumables und Services beziehen. Die traditionelle Farbe Blau sowie die Hausschriften Heidelberg Gothic und Heidelberg Antiqua bleiben jedoch bestehen.

Ein Set an Piktogrammen ergänzt das Icon und illustriert die Leistungen des Unternehmens. Der grafische Stil des Brand Icons wird weitergeführt und auf plakative Weise umgesetzt.

Und warum ist das en vogue? Im Vergleich zum vorherigen Logo kommuniziert das neue Corporate Design mehr Offenheit. Die dahinter stehende Technik von Druckprozessen ist natürlich immer noch unabdingbar, jedoch mit diesem Logo ein Stückchen in den Hintergrund gerückt. Auch die Nutzung von Piktogrammen ist heute in der Markenkommunikation sehr en vogue und gern genutztes visuelles Mittel.

Bilder der Piktogramme sehen Sie in der Galerie:

Heidelberg
Logo – Bild: Peter Schmidt Group
1/18
Heidelberg
Fahnen – Bild: Peter Schmidt Group
2/18
Heidelberg
Consumables – Bild: Peter Schmidt Group
3/18
Heidelberg
Hocker – Bild: Peter Schmidt Group
4/18
Heidelberg
Glaswand – Bild: Peter Schmidt Group
5/18
Heidelberg
»We are machines« – Bild: Peter Schmidt Group
6/18
Heidelberg
»We are more than machines« – Bild: Peter Schmidt Group
7/18
Heidelberg
Corporate Apparel – Bild: Peter Schmidt Group
8/18
Heidelberg
Empfang – Bild: Peter Schmidt Group
9/18
Heidelberg
Präsentation – Bild: Peter Schmidt Group
10/18
Heidelberg
Piktogramm Service & Logistics Network – Bild: Peter Schmidt Group
11/18
Heidelberg
Piktogramm Performance Services – Bild: Peter Schmidt Group
12/18
Heidelberg
Piktogramm eCommerce – Bild: Peter Schmidt Group
13/18
Heidelberg
Piktogramm Workflow – Bild: Peter Schmidt Group
14/18
Heidelberg
Piktogramm Remote Services – Bild: Peter Schmidt Group
15/18
Heidelberg
Piktogramm Inspire – Bild: Peter Schmidt Group
16/18
Heidelberg
Piktogramme – Bild: Peter Schmidt Group
17/18
Heidelberg
Brand Icon – Bild: Peter Schmidt Group
18/18

 

Produkt: PAGE Digital 3.2018
PAGE Digital 3.2018
Logodesign ++ Karriere-Booster USA ++ TYPOstoria ++ Markenentwicklung für JINS ++ Ratgeber: Buchdruck-Services ++ Top 50: PAGE Ranking 2018

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren