PAGE 02.2018 ist da! Ästhetik & Gestaltungstrends – und wie Designer damit umgehen

In dieser Ausgabe erforschen wir, wie Geschmacksurteile entstehen und wie man aus Trends die richtigen Designentscheidungen ableitet.



Kreativbranche, Design, Designer, Editorial Design, Ideenfindung, Print Design, Webdesign

Gesellschaftliche Trends und Rezeptionsgewohnheiten zu bestimmen und auszuloten, gehört zum Job von Gestaltern. Wie aber findet man eigentlich heraus, was aktuell gefällt und was nicht? Und sollte das wirklich der Maßstab fürs eigene Web- oder Editorial Design sein?

In PAGE 02.2018 fragen wir Trend- und Zukunftsforscher sowie Wissenschaftler aus dem Bereich empirische Ästhetik und Geschmacksforschung nach den psychologischen und soziologischen Mechanismen hinter gesellschaftlichen Geschmacksbildungsprozessen. Was gefällt? Und warum? Und wie entstehen daraus Trends und Gegentrends? Außerdem haben wir Designer gefragt, wie sie Gestaltungstrends analysieren, um der Gefahr immer gleicher und beliebiger Designs zu entgehen.

Wie aber unterscheidet man aufkommende Designtrends von Design-Hypes? Dazu interviewten wir Ksenia Pogorelova vom Zukunftsinstitut in Wien.

Und mit Editorial-Design-Legende Mario Lombardo haben wir uns darüber unterhalten, wie man immer wieder stilbildende Gestaltung hervorbringt und welche Rolle Trends und Gegentrends dabei spielen.

Schön! Hässlich! Cool! Kitschig! Hier geht’s zum aktuellen Heft.


Button, call to action, onlineshop, PAGE

Weitere Themen in PAGE 02.2018:

Ästhetik: Was gefällt? Und warum?
Schön! Hässlich! Cool! Kitsch! Wie ästhetische Urteile zustande kommen, welche Rolle Trends dabei spielen und wie Kreative diese als Werkzeug für ihre Arbeit nutzen können

Mixed Reality: Use Cases & AR-Tools
Mit dem großen Schub durch Apples ARKit und Googles ARCore wird 2018 wohl das Jahr der sinnvollen Augmented-Reality-Anwendungen werden

Webdesign mit künstlicher Intelligenz
Design, Prototyping, Testing, Personalisierung – welche Aufgaben KI heute schon übernehmen kann

Coworking Spaces: cool, teuer, kreativ?
Das Angebot an solchen Büros wächst enorm. Doch welche eignen sich überhaupt für Kreative? Wir haben uns die Konzepte und einige Spaces angesehen


mini, Kreativbranche, Design, Designer, Editorial Design, Ideenfindung, Print Design, WebdesignMehr zum Thema »Ästhetik – Was gefällt? Und warum? Wie Designer Trends nutzen können« lesen Sie in der Titelstory in PAGE 02.2018:
Button, call to action, onlineshop, PAGE


Oder gleich Mini-Abo bestellen und stets auf dem Laufenden sein!


Plus diesen Topics

Der Schlaf-Hype
In einer immer aufgeregteren, stressigeren Welt erfährt das Schlafen eine kulturelle Umdeutung. Ein Streifzug durch Design, Fashion und Lifestyle

Cookie-Meldungen kreativ
Schluss mit lästig! Krieger des Lichts, Kolle Rebbe, deepblue, denkwerk und young and hyperactive zeigen, wie diese Hinweise auch aussehen können

Total Shoppability
Befeuert durch neue Technologien setzt der E-Commerce voll auf Content. Doch was funktioniert?

Schrift für eine Gaming-Tastatur
Ein Typedesign, das sich in der industriellen Fertigung bewähren muss – eine neue Erfahrung für TypeMates

Service-Design-Agentur Neugelb
Wie die Business Designer von Fjord die Customized Agency für die Commerzbank an den Start brachten

Nachwuchs
Projekte aus Hochschule, Agentur und Forschung

Umweltfreundliche Veredelungen
So toll Veredelungen für Printprodukte sind, der Umwelt tun sie meist nicht so gut. Wir stellen Alternativen vor

Connect Creative Competence
Unsere Branchen-initiative zur Förderung neuer Kompetenzen

Job, Gehalt & Perspektiven
Brand Strategist


Button, call to action, onlineshop, PAGE

Einblicke, Ansichten und Arbeitsbeispiele von Kreativen für Kreative, Schritt-für-Schritt-Workshops und Projekte aus Editorial Design, Digital Design und Entwicklung – mit Know-how aus Fotografie, Illustration, Typografie und Papier und Vieles mehr aus Konzept, Design und Development gibt’s Monat für Monat in PAGE. Testen Sie PAGE im PAGE Miniabo oder einem PAGE Einzelheft. Oder bestellen Sie das PAGE AboPlus in Print und digital. Studenten finden hier das günstigere PAGE Studentenabo.

Unser Dank für Geschmäcker und Geschmacksanalysen geht an Atelier Oblique (Berlin), Balenciaga (Paris), Laura Breiling (Berlin), Bureau Mario Lombardo (Berlin), Cicero (Berlin), DIE ZEIT (Hamburg), Joe Cruz (London), Sven Ehmann (Infographics Group, Berlin), Eike König (Hort, Berlin), EyeEm (Berlin), foam Magazine (Fotomuseum Amsterdam), Freundliche Grüsse (Zürich), Gestalten Verlag (Berlin), Demna Gvasalia (Vetements Paris / Balenciaga Paris), Quentin Lacombe (Lausanne), Liebling (Berlin), Sebastian Löwe (Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft Berlin), Lucasfilm (San Francisco), Medium (San Francisco), Winfried Menninghaus (Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik (MPIEA), Frankfurt am Main), Ken Gun Min (Los Angeles), Pantone Color Institute/Pantone LLC (Carlstadt), PIN-UP magazine (New York), Ksenia Pogorelova (Zukunftsinstitut, Wien), Timo Rieke (HAWK Hildesheim / Holzminden / Göttingen / Deutsches Farbenzentrums, Wuppertal), Raban Ruddigkeit (Brousse & Ruddigkeit, Berlin), SLEEK (Berlin), SPEX (Berlin), TANK magazine (London), The New Yorker (NYC), Whitney Museum of American Art (New York), Jutta Werner (zukunftStil, Hannover/Institute International Trendscouting, HAWK Hildesheim).

[3463]

Schlagworte: , , , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren