Nachhaltigkeit mit Volkswagen

MetaDesign inszeniert ökologische Nachhaltigkeit für Volkswagen im »Think Blue.Cube« und in einer umgebauten historischen Tankstelle in Wolfsburg.



Bild VW Think Blue Cube

Zur Frage, wie nachhaltig Volkswagen ist, gibt es gespaltene Meinungen. Greenpeace kritisierte den Autobauer vergangenes Jahr noch mit dem Spot »The Dark Side«. Jetzt will VW im Rahmen der »Think Blue.«-Aktion ein neues Zeichen in Sachen Nachhaltigkeit setzen und informiert gleich an zwei Stellen darüber, welche nachhaltigen Produkte und Ideen das Unternehmen zu bieten hat.

Kreiert wurden die beiden Erlebnisräume von der Agentur MetaDesign, die ja bereits vielfältige Erfahrung in der Entwicklung von Brand Environments für Automarken vorweisen kann. Für Volkswagen schuf das Team jetzt zum einen den »Think Blue. Cube«, einen mobilen Präsentationspavillon, der auf Events oder am Handelsplatz über Nachhaltigkeitsthemen bei VW informiert. Dank iPad und Multitouch kann sich der Besucher spielerisch durch das Angebot arbeiten. Im Laufe des Jahres soll der »Think Blue. Cube« auf verschiedenen Veranstaltungen eingesetzt werden – auf der Hannover Messe war er bereits zu sehen.

Bild VW Think Blue Cube
Bild VW Think blue

Bilder (auch ganz oben): »Think Blue. Cube«

Das Konzept »Think Blue« setzen MetaDesign und VW in einer sanierten, denkmalgeschützten Tankstelle in Wolfsburg fort: Aus ihr machten sie eine »E-Mobility-Station«, also eine Aufladestation für Elektroautos. Außerdem gibt es in den Nebenräumen des Gebäudes einen Seminarraum für Infoveranstaltungen und Schulungen zu Energie- und Mobilitätsthemen. Im Hauptgebäude findet sich die interaktive Ausstellung »Think Blue. – Elektromobilität von Volkswagen«, und auf dem über 2.000 Quadratmeter großen Grundstück um die Tankstelle herum wurden unterschiedliche Anlagen installiert, mit der sich alternative Energien gewinnen lassen. Zum Beispiel eine Geothermieanlage, Photovoltaikmodule und eine Windkraftanlage.

»Räumliche Markeninszenierungen verstärken die Wirkungsdimension von Marken entscheidend, indem sie die Marke interaktiv und spielerisch im Raum erfahrbar machen. Die ‘Think Blue.’-Erlebnisräume laden zu einer Auseinandersetzung mit dem Thema Nachhaltigkeit ein und beschäftigen sich mit der Fragestellung, welchen Beitrag ein Automobilkonzern wie Volkswagen zum ökologischen Umdenken leisten kann«, sagt Professor Uli Mayer-Johanssen, Chairwoman of the Executive Board bei MetaDesign.

Volkswagen muss demnach also nur noch seinem eigenen Beispiel folgen.

Bild VW Think blue
Bild VW Think blue
Bild VW Think blue

Bilder: Die »E-Mobility-Station«


Mehr zum Thema

Quicar – Share a Volkswagen


Schlagworte: , , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren