PAGE online

Modernes Rotklinker-Raster: Gekonntes Redesign der altoba

Von der Backsteinarchitektur Altonas inspiriert: Mit einem Rebranding des BR*Studio, das perfekt zwischen Historie und Zukunft changiert, geht die Hamburger Baugenossenschaft altoba neuen Herausforderungen entgegen.

Der Altonaer Spar- und Bauverein, kurz altoba genannt, ist eine der ältesten Wohnungsbaugenossenschaften in Hamburg. Seit 1892 sorgt sie für bezahlbaren Wohnraum und das inzwischen mit rund 7.000 Wohnungen und knapp 18.000 Vereinsmitgliedern.

Und auch die altoba steht heute vor gleich mehreren Herausforderungen. Sie muss sich mit der Digitalisierung auseinandersetzen und mit der klimaneutralen Modernisierung ihres Wohnungsbestands.

Diesen Weg in die Zukunft geht sie mit einem Rebranding, das von dem Hamburger BR*Studio entwickelt wurde. Und das nach mehreren Workshops, die mit Interessensvertretern aus den verschiedenen Bereichen der altoba durchgeführt wurden, einen Blick hinter die Kulissen gewährten, Stärken und Schwachen freilegten, Markenwerte definierten und die Zukunft in den Blick nahmen.

Rebranding mit Backstein-Raster

Als Fundament für die Neugestaltung diente dabei die Historie der altoba, die bis 1892 zurückreicht – und der Altonaer Rotklinker, der den Stadtteil prägt. Ganze Straßenzüge werden von ihm bestimmt, darunter auch zahlreiche, in denen die altoba Wohnhäuser besitzt.

Wurde das ursprüngliche Logo der altoba beibehalten, wird das neue Erscheinungsbild jetzt von einem luftigen und modernen Raster durchzogen, das die Form des Rotklinkers zitiert, flexibel ist und auf jedes Format und Medium problemlos übertragbar.

Auch das Rot des Wortlogos und andere rote Details, die sich durch die Gestaltung ziehen, erinnern daran. Zugleich ist der Auftritt in ein neues »Zukunftsgrün« getaucht.

Icons führen zu Suchfunktionen, zu Spartipps, eBanking, Reparaturservices oder Termin, die Serifenschrift ist freundlich, klar und luftig, feinlinige Illustrationen erzählen mit sprießenden Topfpflanzen vom Sparen oder führen direkt ins gemütliche Wohnzimmer mit Sofa und Stehlampe hinein.

Warmherziger Blick in die Zukunft

Der Ton ist nahbar und freundlich und begleitet wird das neue Erscheinungsbild von zahlreichen Claims, die in die Zukunft weisen.

»Auf morgen gebaut« heißt es da, »Dein Zuhause mit Zukunft« oder »Für das Zuhause von Morgen«, »Wir bringen Wohnen weiter« und mit dem Blick auf die Historie »Seit 1892 auf Morgen gebaut«.

Und auch auf der neuen altoba-Webside, die ebenfalls durch das Backstein-Raster strukturiert wird, herrscht ein zugewandtes Miteinander.  Ganz offen wird man mit einem »Herzlich willkommen« begrüßt, die Navigation ist einfach und intuitiv und neben dem Meldeformular für Reparaturen steht »Wir kümmern uns gerne«.

Was will man mehr?

Und wenn es da tatsächlich etwas gibt, wird man aufgefordert, sich zu melden. Auch, wenn es um das neue Erscheinungsbild geht, das auf der Website vorgestellt wird.

Produkt: PAGE 12.2014
PAGE 12.2014
Tipps und Inspirationen fürs Self-Marketing, wie Kreative die richtigen Farben finden, gelungene Umsetzungen von Single-Page-Websites, der Editorial Designer...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren