LocoRoco: Geschicklichkeitsspiel mit innovativem Spielprinzip, Vektor-Optik und witzigem Sounddesign

Mit LocoRoco bringt Sony einen der raren Spieletitel auf den Markt, die nicht nur durch Technik, sondern vor allem durch frische Spielideen und eine neue Optik begeistern. Statt fetter 3D-Polygone kommt der Titel mit knuddeligen Vektorgrafiken mit



image
Mit LocoRoco bringt Sony einen der raren Spieletitel auf den Markt, die nicht nur durch Technik, sondern vor allem durch frische Spielideen und eine neue Optik begeistern. Statt fetter 3D-Polygone kommt der Titel mit knuddeligen Vektorgrafiken mit flächigen Farben aus, der vielleicht die Grafikpower der PlayStationPortable nur gering fordert, aber dafür durch seine wunderschönen Animationen und das spassige Spielprinzip umso mehr begeistert und aus der Masse der vielen 3D-Titel herausragt. Der Spieler steuert ein wabbliges Kugelwesen dass durch seine Umgebung rollt und beim Berühren von Beeren jeweils ein Stück an Masse gewinnt.

Die Steuerung basiert auf die zwei Schultertasten der Konsole, mit der man die bunte Spielewelt zur Seite kippen kann und die Wesen ins Rollen bringt. So muss der Spieler durch immer schwierigere Parcours rollen, hüpfen und bösen Gegnern ausweichen. Je fetter die LocoRocos am Ende der Stufe sind, desto dicker das Punktekonto. Das simple Prinzip ist sofort verinnerlicht und macht schnell süchtig. Neben der witzigen Grafik und den Animationen, fällt auch das Sounddesign des Titels auf: Die Knuddelmonster fangen gerne mal zwischendurch an mit Piepsstimmen zu singen und die witzige Dudelmusik im Hintergrund untermalt den Titel perfekt. Ein Titel, der nicht nur hartgesottene Gamer, sondern auch Frauen oder Gelegenheitsspieler begeistern wird.

Mehr Vorgeschmack auf der offiziellen Website zum Spiel: www.locoroco.com

image
 

Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren