Lieblingspodcasts von Designern: Star Worbs

In unserer neuen Serie berichten Kreative, welche Podcasts sie gerne hören – beim Arbeiten, bei Regen und um (noch) besser zu werden. Heute Star Worbs.



Die Zwillingsschwestern Julia und Tina Worbs gestalten als Grafikdesignstudio Star Worbs zusammen, wenn auch nicht immer am selben Ort – und auch in Sachen Podcasts haben sie verschiedene Favoriten.

Beim Arbeiten

Julia:

Wenn ich mich nicht zu sehr konzentrieren muß, höre ich gerne Podcasts während ich arbeite. Sehr unterhaltsam finde ich »99% Invisible« von Roman Mars. Hier wird im weitesten Sinne über Architektur und Design gesprochen. Es werden Themen beleuchtet, die alltäglich sind, aber oft übersehen werden. Sehr interessante, erstaunliche Geschichten. Roman Mars’ angenehme, beruhigende Stimme ist so unaufdringlich, dass ich sie gerne im Hintergrund höre. Die einzelnen Episoden sind ungefähr 20 Minuten lang, die perfekte Länge finde ich!

Da ich Musik liebe, höre ich auch gerne den Podcast »Song Exploder«. Hier nehmen Musiker ihre Songs auseinander und erzählen Stück für Stück, wie sie entstanden sind, wie die Lieder zum Leben erweckt wurden und geben Einblicke in ihren kreativen Prozess. Besonders bei Lieblingsliedern sehr interessant!

Tina:

Wenn ich mich neben dem Arbeiten noch auf etwas anderes konzentrieren kann ist das meistens beim Illustrieren. Dann höre ich Musik oder einen Podcast, sehr gerne z. B. »WTF with Marc Maron«. Der Comedian führt ausführliche und oft sehr amüsante und persönliche Interviews mit prominenten Persönlichkeiten, zuletzt auch mit Eric Idle von Monty Python.

»This American Life« geht in eine ähnliche Richtung, aber die Sendung besteht vor allem aus Reportagen, die sich immer einem spezifischen Thema widmen. Teilweise werden sie durch Essays oder Kurzgeschichten ergänzt. Sehr amüsant! Der Autor David Sedaris hat schon einige Geschichten beigesteuert, zum Teil bevor sie als Buch erschienen sind, das sind dann meist die lustigsten Folgen!

Bei Regen

… höre ich gerne »Everything is Alive«. Das ist eine Interview-Sendung, in der »leblose« Gegenstände zu Wort kommen. In jeder Episode stellt sich ein Gegenstand vor und erzählt von seinem Leben. Jeder von uns kennt diese Dinge; einmal die Perspektive zu wechseln und zu hören was sie (über uns) zu sagen haben ist lustig.

Oder »The Moth«: Hier werden wahre Geschichten erzählt, wie der Erzähler der Geschichte sie erinnert. Die Aufnahmen werden live auf einer Bühne und mit Publikum gemacht. Ich finde das Interessante daran, dass diese Geschichten immer aus dem echten Leben kommen: spannend, traurig, lustig … Perfekt wenn man an einem Regentag aus dem Fenster starren kann.

Um (noch) besser zu werden

… höre ich manchmal Podcasts über Design oder Kreativität.

Sehr unterhaltsam und motivierend finde ich »Creative Pep Talk«. Der Illustrator Andy J. Miller spricht mit kreativen Gästen über die Branche und gibt mit witzigen, teilweise persönlichen Geschichten Tipps, wie man erfolgreich in seinem eigenen kreativen Bereich wird.


Und hier geht’s zu den anderen Teilen unserer Serie »Lieblingspodcasts«.

 


Schlagworte: , ,




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren