Schöner hören: Die eindrucksvolle Audio-Web-App »Werden«

Die Hamburger Kreativagentur Atelier Disko hat für das Theaterprojekt »Werden« eine Web-App entwickelt, die schön wie Malerei ist, beeindruckend in der Programmierung und ganz und gar zum Audio-Trend passt.



Podcasts werden immer populärer, Hören ist in. Gerade weil viele es leid sind, ununterbrochen über ihren Smartphone-Screen zu wischen und in den visuellen Strom zu geraten, der einen Tag für Tag mitreißt.

Besonders schön hören kann man mit der Audio-Web-Applikation Werden, die das Hamburger Atelier Disko für das gleichnamige Theaterprojekt von Marie-Luise Krüger und Christian Weiß entwickelte.

Mehr als 100 Kinder, Jugendliche und Senioren hatten diese interviewt und mit ihnen über die großen Übergänge im Leben gesprochen, über die Kindheit, die erste Liebe, das Erwachsen werden und sterben. Aber auch über ihre Träume und Wünsche.

Was diese aus ihren Leben erzählen, ist in der Audio-Web-App »Werden« archiviert. Und so malerisch deren Interface ist, auf dem bunte Felder zu einem Bild werden und Farbwolken ineinander blurren, so raffiniert ist ihre Technologie, die die gesamte Website in einen Player verwandelt und jedes Element – von der Progressbar zu den Wellen der einzelnen Audio-Kacheln, die das Gesagte visualisieren – miteinander verbindet.

Wie Kreativdirektor Jan-Frederick Goltz und der Software-Entwickler und CTO David Persson vom Atelier Disko »Werden« in enger Zusammenarbeit entwickelten ist in der Projekt-Geschichte  »Das Leben hören sehen« in der aktuellen PAGE 08.2017 zu lesen.

1097


Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

     
     

    Das könnte Sie auch interessieren