Kolle Rebbe lässt Eisschollen schmelzen

So einfach wie eindringlich: Brettspiel bringt Kindern den Klimawandel näher.



Die dramatischen Folgen der CO2 Emissionen auf die globale Erwärmung ist ein Thema, dem sich jetzt das Kinder-Wissenschaftsmagazin GEOlino angenommen hat – samt einem Spiel, das so einfach wie eindringlich, lebensnah und genial ist.

»Meltdown«, entwickelt von der Hamburger Agentur Kolle Rebbe, ist das erste Brettpiel, das schmilzt – genauso so wie das Eis der Arktis.

Nachdem die Kinder in einer beiliegenden Form im Eisfach kleine Eisschollen gefroren haben, werden diese auf einem blauem Schwamm zu einem Eismeer angeordnet, auf dem eine Eisbärenfamilie lebt, die an das sichere Festland gerettet werden muss. Der Wettlauf gegen die tauenden Eisschollen wird mit einem Set Würfel mit Tatzen und Fischen darauf angetreten – und macht die Erderwärmung und die Dringlichkeit, etwas dagegen zu unternehmen, erlebbar.

Für die Spiel-Entwicklung war Tom Schoemps verantwortlich, für Illustration und Typographie Thomas Knüwer – und demnächst wird »Meltdown« offiziell im Handel zu kaufen sein.


Schlagworte: , , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren