Klebezettel im Classic Mac Style

Platz für handschriftliche Botschaften bieten die Sticky Notes von Harald Geisler. Wer sich noch an die alten Macs erinnert wird diese Notizzettel lieben. 



Noch bis zum 18. Juni läuft auf Kickstarter ein Projekt des Typografen Harald Geisler aus Frankfurt. Geisler, der sich darauf spezialisiert hat Handschrift in Form von Fonts in die digitale Welt zu bringen – etwa die von Albert Einstein, Martin Luther oder Sigmund Freud – geht mit diesem Projekt den umgekehrten Weg: Er gibt Pop-Up-notifications eine physische Realität und mache die Ästhetik des Digitalen zugänglich für Handschrift – als »old school notifications« auf Papier mit der Typografie und Gestaltung des Classic MacOS (wer sich da noch dran erinnert…Susanne Kare lässt grüßen).

Klebezettel mit Cancel und OK und Platz für eigene Botschaften – für den Kühlschrank, das Bad oder die Bierflasche – eine super charmante Idee. Das das Finanzierungsziel schon jetzt nicht nur erreicht, sondern weit übertroffen ist zeigt einmal mehr: Print lebt!

 


Schlagworte: , ,




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren