Kant zum Basteln… wir haben es getan!

Was lernt man, wenn man sich Hanno Depners Bastelbuch »Kant für die Hand« vornimmt? Ein vor-osterlicher Selbstversuch in der PAGE Redaktion!



Was lernt man, wenn man sich Hanno Depners Bastelbuch »Kant für die Hand« vornimmt? Ein vor-osterlicher Selbstversuch in der PAGE Redaktion!

Hanno Depner hat sich nicht lumpen lassen. Für sein erstes philosophisches Bastelbuch »Kant für die Hand« hat er sich gleich einen der schwersten Texte der Geistesgeschichte herausgesucht – und einen der bedeutendsten: Kants »Kritik der reinen Vernunft«.

Was kann ich wissen? Wie kann ich ohne sinnliche Erfahrung Erkenntnis schöpfen? Was bestimmt unser Verhältnis zu Dingen? und und und…

Bei dem jungen Philosophen Depner halten flotte philosophische Erläuterungen – und vor allem Klebstoff die Gedanken zusammen. Auf 48 Seiten bastelt man sich durch die Grundbegriffe Kants, baut Schubladen der Kant’schen Kategorientafel zusammen, ordnet Sinneseindrücke in Denkschubladen und lässt Pappschlangen für die Ideen Gottes aus dem Würfel herausragen.

Basteln für Erwachsene! Und eindeutig weder für Grobmotoriker noch für Ungeduldige. Drei Stunden haben wir gelesen und gebastelt – und hatten ordentlich Spaß!


Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren