Kampagne gegen Müttersterben

Pixelpark Performance unterstützt das Projekt »Stand Up For African Mothers«, das sich für bessere medizinische Versorgung afrikanischer Mütter einsetzt, mit Online-Maßnahmen.



Bild Stand up for african mothers

Mit einer neuen Initiative kämpft die erste NGO Afrikas, die »African Medical and Research Foundation« (AMREF), dafür, dass Mütter in Afrika medizinisch besser versorgt werden. Ihre Aktion nennt sich »Stand Up For African Mothers« und zielt darauf ab, die Müttersterblichkeit in Afrika um 25 % zu senken. Jedes Jahr sterben 200.000 Mütter in Afrika aufgrund mangelnder medizinischer Versorgung und lassen 2,5 Millionen Kinder mutterlos zurück. Das muss sich ändern!

Unterstützung in Sachen Online-Marketing erhält das Projekt von der Agentur Pixelpark Performance: Der Pixelpark-Ableger übernahm den gesamten Prozess von der strategischen Beratung bis zur Umsetzung. Für die Aktionswebseite standupforafricanmothers.de optimierte die Agentur Usability sowie Suchmaschinen-Marketing-Kampagnen, damit die Webseite eine große Öffentlichkeit erreichen kann. Dabei arbeitete Pixelpark Performance mit Google, Axel Springer Media Impact, und G+J EMS zusammen.

Denn neben Spenden zur Ausbildung von Hebammen hilft es der Initiative auch, wenn möglichst viele Menschen von ihr wissen, über sie reden und Aufmerksamkeit in der breiten Öffentlichkeit für sie erzielen. Zu diesem Zweck gibt es auf der Aktionsseite auch die Möglichkeit, Kampagnenposter, Informationsvideo oder Webseite online zu teilen.


Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren