PAGE online

Gegen Tabus: Scholz & Friends lässt AOK Klartext sprechen

Alles neu bei der AOK! Gerade erst haben wir deren Rebranding vorgestellt, jetzt legt die Agentur Scholz & Friends Berlin ihre erste Kampagne für die Krankenkasse vor – und die ist so forsch und lustig wie relevant.

»Deutschland, wir müssen über Gesundheit reden« heißt es in den Anzeigen und dem Spot, die Scholz & Friends jetzt für die AOK vorlegte.

»Früherkennung rettet Leben«, sagt Steve Plesker vom AOK-Bundesverband. »Es ist eine zentrale Aufgabe der gesetzlichen Krankenkassen, über diese Themen zu informieren«,

Die Kampagne leistet Aufklärungsarbeit und für diese schlägt die Berliner Werbeagentur forsche Töne an und bricht mit Tabus.

Denn wovon man sonst nur mit seinem Arzt oder seiner Ärztin spricht oder höchstens vor vorgehaltener Hand, bringen verschiedene Spots in die Öffentlichkeit.

Eine junge Frau verblüfft darin ihr Date mit der freudigen Feststellung, dass ihr Gebärmutterhals tiptop ist, ein Freund berichtet seinem Kumpel an der Bar begeistert von seiner Darmspiegelung und ein Paar bekommt in einem gehobenen Restaurant vom Kellner nicht nur Wein offeriert, sondern auch die Mitteilung, dass die rektale Tastuntersuchung seiner Prostata nicht Auffälliges ergeben hat.

Forsche Spots mit Relevanz

Vorsorgeuntersuchungen seien oftmals mit Scham und Tabus behaftet heißt es von der AOK und dann kam noch die Pandemie dazu. Gab es bei der Krebs-Früherkennung zuvor schon  ‚Luft nach oben‘, wurden abgesagte Termine teilweise nicht nachgeholt.

Im Mittelpunkt der Kampagne stehen eine Serie von TV- und Online-Spots, die das Thema mitten in den Alltag hineingetragen und die Tabus mit Humor brechen, für mehr Offenheit und Aufklärung plädieren, dafür mehr über Gesundheit zu reden – und dafür, die Vorsorgeuntersuchungen zu nutzen.

Zusätzlich zu den Spots wird die Kampagne von Social Media- und Out-of-Home-Maßnahmen begleitet und von einer PR-Offensive mit aktuellen Zahlen und Studien rund um das Thema Vorsorge und Prävention.

Es ist die erste Kampagne im neuen Markenauftritt der AOK, der von MetaDesign gestaltet und im September 2021 vorgestellt wurde.

 

 

 

 

Produkt: PAGE 1.2019
PAGE 1.2019
Social Design ++ UX/UI Design für Kids ++ Less Design ++ Intelligente Schrift ++ Ratgeber: Papier ++ UX Design: Modal Screens ++ Plötzlich Chef

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Die beste Kommunikation kann die Qualität schlechter Produkte nicht heben. Für den sog. “AOK – Gesundheitsnavigator” würde mir beispielsweise folgender Claim einfallen: “Mit fünf Klicks mehr als bei Google-maps zu Ihrem Facharzt – und das alles ohne praktische Karte!”

    Zur Kampagne kann ich sagen: Hihihi! Pipi-Kacka-Humor funktioniert bei mir immer!

  2. Eine richtig tolle Kampagne, total cool!

    Die Plakate sind auch gut.

    Bis auf “Manchmal braucht man einfach jemanden zum Reden. Über die Stuhlprobe zum Beispiel.” ist aber die Print-Copywriting-Luft ausgegangen, finde ich zumindest. Da hätte man locker noch drauflegen können.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren