PAGE online

Fußball-Flaggen von großen Gestaltern

Studio Hort, Dumbar, Ian Anderson von The Designers Republic oder KesselsKramer: Große Studios und Gestalter haben Fußball-Flaggen entworfen. Gezeigt werden sie jetzt zum Champions League Finale in Berlin.

Mucho

Wie Flaggen die Ideen des Fußballs visualisieren können, zeigt eine Gast-Ausstellung des National Football Museums und Manchester School of Art Commentary – und das mit den Arbeiten von spannenden Gestaltern.

Eike König von Hort, Studio Fluit, die Design-Spaßvögel von KesselsKramer, Studio Dumbar, Ian Anderson von der gefeierten The Designers Republic, das Hey Studio und viele andere haben sich Gedanken über ihr eigenes Verhältnis zum Fußball gemacht und dazu die passende Flagge entworfen.

Die Flaggen stehen dabei für die Visualisierung des Fußballs, die zu Hause gestaltet und ins Stadium mitgenommen werden, die am Stadion selbst wehen, von Sponsoren bestzt werden oder vor großen Spielen, wie jetzt dem UEFA Champions League Finale, in ganz Berlin wehen.

Zu dieser Gelegenheit zeigt designtransfer an der UDK Berlin die Gastausstellung Commentary – football meets design, die am Donnerstag, 4. Juni um 19 Uhr eröffnet wird. Neben den Flaggen gibt es einen Eröffnungsvortrag des Grafikdesigners Jon Hannan und Spielemagazin-Herausgebers Dan Byrne, vom Commentary Project, das das Verhältnis der visuellen Kultur des Fußballs erforscht und die gemeinsam die Ausstellung kuratiert haben.

Boonstra and Associates
1/15
Bruno Porto
2/15
Craig Oldham
3/15
Fernando Gutierrez
4/15
Hey Studio
5/15
Jan Buchzcik + Pierre Benoit von Hort Berlin
6/15
Mucho
7/15
OWT Creative
8/15
Studio Dumbar
9/15
Studio Fluit
10/15
Supermundane
11/15
The Chase
12/15
The Designers Republic
13/15
The Modern Game Face37 and Wolff Olins
14/15
Vasava
15/15
Produkt: PAGE 07.2020
PAGE 07.2020
Remote: Workshops und Design Sprint ++ Flexibilität visualisieren ++ Know-how für Packaging-Projekte ++ Bildung und Kultur im Netz ++ Beyond Crisis: Kris Krois im Interview ++ Ratgeber: Kreativ-Notebooks ++ Rethink: Agenturen im Umbruch ++ Restart: Neue Chancen für Designer ++ Corona und Designstudium ++ Inspiration: Muster im Design

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren