PAGE online

Jetzt schauen: Doku über Dieter Rams im kostenlosen Stream

Seit drei Wochen stellt der Regisseur Gary Hustwit nach und nach seine preisgekrönten Dokus online. Jetzt das Highlight: der erste Film über Dieter Rams, in dem er dem legendären Designer so nahe kommt, wie niemand zuvor.

Um besser durch Quarantäne, Selbstisolation und Unsicherheit zu führen, stellt der amerikanische Filmemacher Gary Hustwit nach und nach seine Dokumentationen online. Umsonst und für eine Woche.

Auf »Helvertica«, »Ojectified« und »Urbanized« folgt jetzt sein berühmtester Film. Sein Porträt des legendären Designers Dieter Rams.

Schon als Gary Hustwit sein Projekt »Rams« 2016 auf Kickstarter vorstellte gab es kein Halten mehr.

In Rekordzeit war die Produktionssumme von 200.000 Dollar zusammen und das Kapital ging schließlich weit darüber hinaus.

Hatte Gary Hustwit zuvor bereits sein Können bewiesen, auf scheinbar bekannte Dinge mit völlig neuem Blick zu schauen, wiederholt er das in »Rams«.

Begleitet von einem Soundtrack von Brian Eno, folgt man dem sonst sehr öffentlichkeitsscheuen Rams in sein Haus in Kronberg im Taunus. Das sei wie ein Blick in Rams’ Kopf, sagt der Filmemacher, lebt von dessen Entwürfen und Philosophie.

Packender Einblick in Leben und Arbeit Dieter Rams

Und während man Rams in seinem Studio, im Garten und der Natur sieht, bekommt man einen tiefen Einblick in sein Prinzip »so wenig Design wie möglich«, in sein Denken und sein Bild von der Welt und erfährt, warum Rams es heute bereut, Designer gewesen zu sein.

Mehr als 50 Jahre lang hat Dieter Rams mit seinen Arbeiten bei Braun und Vitsoe das Produktdesign geprägt, das  Apple Design wäre ohne ihn nicht möglich.

Rams’ berühmte zehn Design-Prinzipien übertrug Filmemacher Hustwit auch auf den Film: So wenig Filmemachen wie möglich war sein Mantra. Auch die Struktur des Films einfach zu halten. Betraten sie Rams’ Haus in Kronberg, war das Team minimal, zudem ist die Kamera ruhig und sind die Orte begrenzt.

Freies Covid-19-Streaming

Nach Premieren auf der ganzen Welt und der Möglichkeit, den Film online zu kaufen, stellt Gary Hustwit »Rams« kostenlos auf seiner Website zur Verfügung.

Gleichzeitig kann man dort auch Merchandise zum Film kaufen, ein T-Shirt oder die DVD.

Eine Woche lang wird »Rams« laufen, dann folgt der nächste Film.

Abb. oben: ©»Rams« Gary Hustwit

Produkt: PAGE 7.2019 Digital
PAGE 7.2019 Digital
Kreativität: Freiheit versus Regel ++ Ideation: Methoden & Tools für Designer ++ Ideen für die Schublade – hurra! ++ Webdesign: Flexible Layouts mit CSS Grid ++ Karriere: Jobvermittlung für Kreative ++ Ethik & Design: Chance & Pflicht für Gestalter

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Auf der Website des Regisseurs sind Termine aufgeführt und dort erfährt man auch, wo man den Film bestellen kann: https://www.hustwit.com/rams/
    Ich hoffe, wir konnten Ihnen weiterhelfen.

  2. Den Film muß ich als Braun-Fan sehen! Wo läuft der hier in Nordrhein-Westfalen oder speziell im Ruhrgebiet? Haben Sie da einen Tipp? Vielen Dank!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren