PAGE online

Eindringliche Kampagne für die Pressefreiheit

Wie die Presse missbraucht und zum Folterinstrument wird, zeigt die Kreativagentur DDB für Reporter ohne Grenzen und mit Illustrationen des preisgekrönten Steven Noble.

Mit der Erfindung der Gutenbergpresse Mitte des 15. Jahrhunderts wurde ein Meilenstein zur Informationsverbreitung geschaffen.

Vor allem aber wird die Informations- und Pressefreiheit in zahlreichen restriktiven Ländern missbraucht, zur Informationssteuerung der Regierung gebraucht und wird so zu einem Instrument der Unterdrückung.

Die hölzerne Gutenbergpresse selbst hat die Agentur DDB Berlin jetzt im Auftrag von Reporter ohne Grenzen in den Mittelpunkt einer Anzeigenkampagne gesetzt.

Darin macht sie unmissverständlich klar, wie die Gutenbergpresse zu etwas genutzt wird, zu dessen Gegenteil sie eigentlich diesen sollte: Statt Freiheit bringt sie Folter, zerquetscht Menschen, Körper, Köpfe und Gedanken.

Die Kampagne illustrierte der preisgekrönte Steven Noble

Illustriert im mittelalterlichen Stil und auf gelblichen, alt wirkendem Papier, gerät der Mensch unter den Schraubstock.

»Wenn man sich alte Zeichnungen der Originalpressen ansieht, sind das relativ abstrakte Objekte. Es könnte sich genauso gut um mittelalterliche Folterinstrumente handeln. Eine starke Metapher, um zu zeigen, dass die Presse niemals zu einem Instrument der Unterdrückung werden sollte,« erklärt Chiara Chessa, Senior Copywriter bei DDB Berlin.

»So wie altertümliche Folterzeichnungen der Abschreckung dienen sollten, wollen wir jetzt aufrütteln und klarmachen: Presse darf niemals zur Unterdrückung missbraucht werden.«

Die Illustrationen stammen von dem Amerikaner Steven Noble, der in San Francisco arbeitet und 2017 zu einem der »200 besten Illustratoren weltweit« gewählt wurde.

Seine Motive der Kampagne, die ist in Zeitungen wie FAZ, Die Zeit, TAZ und im Stadtraum zu sehen ist, basieren auf originalen Zeichnungen mittelalterlicher Folterinstrumente.

 

Produkt: PAGE 2/2019
PAGE 2/2019
Female Empowerment ++ Visual Design für Unsichtbares ++ UX Design ++ Modern Love ++ Bauhaus in VR ++ Variable Fonts ++ KI & Design ++ Teams ohne Chef

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren