Doppelt neu: MusicWire und Electronic Beats

Die Krieger des Lichts haben das Popmusik-Portal Musicwire und die Electronic Beats Webseite der Deutschen Telekom einem Relaunch unterzogen.



Bild Music Wire

Die Krieger des Lichts haben das Popmusik-Portal Musicwire und die Electronic Beats Webseite der Deutschen Telekom einem Relaunch unterzogen.

»Telekom Musicwire« heißt das erneuerte Online-Portal der Deutschen Telekom, das allen glitzernden Facetten der Popmusik gewidmet ist. Dieser »Dreh- und Angelpunkt aller Musikaktivitäten der Telekom« wurde entwickelt vom Team der Agentur Die Krieger des Lichts in Nürnberg.

»Musicwire« bietet zum einen Inhalte rund um Pop: News, einen »Pop Guide« mit Interviews und Artikeln, Events, Hörproben, Musik- und Konzert-Videos. Zum anderen dient es durch Anbindung an Facebook und Twitter als Community für Musik-Fans. Die Krieger des Lichts waren nicht nur für die Konzeption, Gestaltung und Programmierung der Seite verantwortlich, sondern befüllen und betreuen sie jetzt auch als Redaktion und betreuen alle Social Media Aktivitäten. Neben dem Berliner Redaktionsbüro sind auch Teams in Österreich und Ungarn involviert. Als Redaktionssystem dient dabei das CMS Drupal, mit dem Inhalte flexibel verwaltet und dynamisch eingelesen werden können.

Bild Electronic Beats

Ein weiteres Projekt, das die Agentur für die Deutsche Telekom übernahm: Die Webseite zu »Electronic Beats«, dem internationalen Musik-Programm der Deutschen Telekom, bekam ein umfassendes Redesign verpasst. Die neue Plattform integriert alle Kanäle von Electronic Beats – Radio, TV, Magazin, Events, … – und erhielt ebenfalls eine Aktualisierung in Sachen Social Media. Jetzt ist sie mit Facebook, Twitter, Vimeo, YouTube, Soundcloud, Musicload und vielen anderen Webapplikationen vernetzt. Zusätzlich informieren Redaktionen in Berlin, Wien, Prag, Bratislava und Budapest regelmäßig über Trends aus Musik, Kultur und Lifestyle.

Um alle Funktionen auch auf Tablets und Smartphones nutzen zu können, haben Die Krieger des Lichts bei beiden Projekten ein Liquid Layout umgesetzt, das sich automatisch an die Größe des jeweiligen Screens anpasst.


Schlagworte: , , , , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren