Don’t talk just kiss und anderer Pop

Die Weisheit von Popmusik - jetzt auch digital und mit Gesang.



Von Oberflächlichkeit keine Spur. Auch wenn man dem Pop immer nur seichtes Geträller über Liebeswehwehchen, knallharte Forderungen nach Sex oder die Verherrlichung von Drugs vorwirft, hält er durchaus wertvolle Ratschläge und Lebensweisheiten bereit.

Das hat der Zürcher Art Director und Grafiker Markus Kraft (hier im PAGE Porträt) bereits in seinem Buch »Don’t Eat The Yellow Snow« bewiesen, in dem er in wunderbarer Tuscheschrift Bonmots wie »Sometimes You Can’t Make It On Your Own«, »Twist And Shout« oder »Don’t Worry Be Happy« gesammelt hat. Über 100 deren Originale gerade bei Orell Füssli Krauthammer, sowie im Concept Store Waldraud ausgestellt sind.

Jetzt gibt es die Weisheiten aber auch digital! Auf der brandneuen Plattform »POP MUSIC WISDOM«, auf der Marcus Kraft wöchentlich eine der Popweisheiten veröffentlicht – und den Song gleich dazu.

Per Facebook, Twitter oder RRS kann man die Seite abonnieren und bekommt wöchentlich automatisch die neue Weisheit serviert – zur Aufmunterung, zum Schmunzeln, zum Nachdenken, Aufrütteln oder einfach Erinnern.

 

Ausstellung bei Orell Füssli Krauthammer

 © Markus Kraft

Mehr zu Marcus Kraft: Typo Ausstellung in Zürich, So cool kann Apotheke sein!


Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren