Die Augen kaufen mit: Umwerfende Identity für Anton&Anton Kioski

Das Londoner Designstudio Bond hat eine vergnügte Identity für die Lebensmittelmarke Anton&Anton Kioski entwickelt.



Im Anton&Anton Kioski würde man glatt auch etwas nur wegen der Verpackung kaufen.

Übermütig, bunt, grafisch und umwerfend schön ist das Packaging, das die finnische Agentur Bond für den Lebensmittel-Brand entwickelt hat, der nachhaltige und auch manche selbstgemachten Lebensmittel verkauft.

Erst wurden sie in ausgewählten finnischen Supermärkten angeboten, jetzt auch im eigenen Kioski, im kleinen Geschäft, Online und als Home-Delivery-Service.

Deshalb fügten die Kreativen von Bond dem bereits existierenden A&A-Logo, das sie ebenfalls entwickelt haben, ein prägnantes, feinliniges Kioski hinzu – und spielen mit den geometrischen Formen, die A&A schon zuvor bestimmten.

In leuchtenden Sommerfarben, Gelb wie die Sonne, Blau wie der Himmel, im warmem Lila, knalligem Orange und Türkis, lassen sie geometrische Formen über Kleidung, Taschen und vor allem auch über das Packaging tanzen.

Lustig und entspannt finden sie sich auf Brottüten wieder, die auch nach dem Gebrauch viel zu schade zum Entsorgen sind, auf dreieckigen Päckchen für Wraps, auf Pappbechern und den ikonischen Tragetaschen, die aus einem Papp-Quadrat zum Falten bestehen.

Sie eignen sich zum Transport von Blumen ebenso wie für Getränke und sind gleichzeitig Tischdecke, Unterlage und Picknick-Set.


Schlagworte: ,




3 Antworten zu “Die Augen kaufen mit: Umwerfende Identity für Anton&Anton Kioski”

  1. Melanie K. sagt:

    ja, nachhaltig ist das wirklich nicht

  2. Sarah sagt:

    Nachhaltige Marke und dann so viel Papiermüll, um drei Pappbecher zu transportieren. Ist das ironisch gemeint?

  3. anton neumann sagt:

    mal ehrlich: das verursacht übelkeit und reizhusten und ist sehr whr. zudem retina-krebseregend…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren