Deli Pictures lässt für Coca-Cola Glasschlange tanzen

Sie schlängeln sich durchs Meer und hüpfen wie Delphine aus den Wellen: Für die diesjährige McDonalds Coke-Gläser-Edition drehte der Hamburger Michael Reissinger den Spot – und zwar für den britischen und irischen Markt.



Sie schlängeln sich durchs Meer und hüpfen wie Delphine aus den Wellen: Für die diesjährige McDonalds Coke-Gläser-Edition drehte der Hamburger Michael Reissinger den Spot – und zwar für den britischen und irischen Markt.

»Es ist schon ungewöhnlich, dass eine deutsche Regie mit einem deutschen Posthouse für den englischen Markt arbeitet«, sagt Michael Reissinger von Deli Pictures. »Normalerweise läuft es umgekehrt und deutsche Produktionen arbeiten mit internationalen oder britischen zusammen.« Schließlich sitzen einige der besten Postfacilities in London.

Doch die Auftraggeber sahen Reissingers Spot, den er mit Deli Pictures für Vauxhall gedreht hatte und in dem ein Wagen an Moderner Kunst vorbei und durch ein Meer aus sprühenden Farben fährt.

Ähnlich spritzig bahnt sich die Coca Cola »Glassnake« jetzt ihren Weg durch und aus dem Meer – und ebenso setzt der Film ganz auf die Farben.

Bei der Animation der Gläser in 3Dmax und der Liquidsimulation in Realflow arbeitete Deli Pictures mit Gunnar Wittig und Nico Feindt von picturefront zusammen, die Grundidee zu dem Spot stammt von den Kreativen bei LeoBurnett, London.

Michael Reissinger erhielt in PAGE 06.2010 die Auszeichnung »Portfolio des Monats« und beantwortete uns zehn Fragen.



Schlagworte: , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren