Appellieren statt protzen: KesselsKramer für Fairphone

Die Amsterdamer Kreativagentur KesselsKramer begleitet den Launch des Fairphone 3 mit einer integrierten Kampagne, die auf Emotion und Transparenz setzt.



Zeig mir dein Smartphone und ich sage dir, wer du bist! So könnte man die Kampagne lesen, die KesselsKramer für das Fairphone 3 entwickelte.

Schließlich überlappen die Amsterdamer Kreativen in den Motiven die Köpfe verschiedener Nutzer mit ihren Smartphones, zeigen ineinander verflochtene Hände, große Sprünge oder strahlende Gesichter und lassen sie mit dem Fairphone eins werden.

Der Kampagnenfilm hingegen zeigt, was das Fairphone so anders macht: Das Fairtrade Gold, das darin verarbeitet wird, das recycelte Plastik und die fairen Arbeitsbedingungen für die Arbeiter, die es herstellen.

Ungewöhnlich leise Kampagne für KesselsKramer

Anstatt auf Technik, auf abgefahrene Features, mehr Speicherkapazität oder noch bessere Kameras, setzt die Kampagne auf Emotion und Solidarität. Sie protzt nicht, sondern appelliert.

Für KesselsKramer sind die Töne ungewohnt leise, man sucht vergeblich nach ihrem verschmitztem Humor. Schade eigentlich.

Dafür ist die Botschaft der Fairness, die die Kampagne aussendet, umso stärker.

 

 


Schlagworte:




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren