PAGE online

Bunte Kopfschmerzen? Bier-Packaging im Pillendesign

Der aktuelle Streich des schwedischen Grafikdesigners Jens Nilsson für die Mikrobrauerei PangPang ist so übermütig wie gewagt.

»Unbalanced since 2010« sagt die schwedische Mikrobrauerei PangPang über sich – und beweist das immer wieder auch mit ihrem Packaging-Design.

Mal sind die Umrisse einer Dose auf die Flaschen gedruckt, dann gibt es Kiffer-Bier, manchmal einfach schwarze Punkte auf Gelb, dann stilisierte Früchte oder die Haut von Nacktkatzen als Dosendesign.

Aus der Reihe tanzt auch das Packaging von Jens Nilsson, der ehemals Design Director bei Snask war.

Packaging gegen alle Regeln

Erinnert es mit seinem Pillen-Muster schon an die Kopfschmerzen, die man nach dem Genuss des Biers mit 5,8% Alkohol hat? Oder schickt es einen auf einen Trip wie es sonst nur Pharmaka können?

Das ist so schräge wie die knallig bunte und rosafarbene Farbauswahl für ein hochprozentiges Bier. Und so gewagt wie lustig.

Gleichzeitig ist eins sicher: zwischen den Hopfen-farbenen, erdigen, goldgelben oder mit Wappen verzierten herkömmlichen Bier-Packagings fällt auch diese PangPang Sorte wie eine Fata Morgana auf.

PangPang / Jens Nilsson

 

 

Produkt: eDossier: »Pflicht und Kür im Etikettendesign«
eDossier: »Pflicht und Kür im Etikettendesign«
Aufkleber und Etiketten gestalten und drucken – Grafikdesign und Typografie, Papiersorten und Papierveredelung, Pro & Contra Digitaldruck / Offsetdruck

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren