Benetton wirbt mit frischen Gesichtern

»Wir wollen keine Models mehr. Wir zeigen lieber echte Leute.« So oder so ähnlich haben schon diverse Marken versucht, sich einen authentischen Anstrich zu verleihen. Benetton ist es gelungen.



»Wir wollen keine Models mehr. Wir zeigen lieber echte Leute.« So oder so ähnlich haben schon diverse Marken versucht, sich einen authentischen Anstrich zu verleihen. Benetton ist es gelungen.

Das italienische Modelabel wirbt seit jeher mit Motiven, die nicht in die glatte Fashionwelt passen. Man denke nur an die blutigen Babys oder die echten menschlichen Herzen, die Oliver Toscani in den 90ern fotografierte. So provokant wie diese legendären Kampagnen ist die aktuelle Aktion von Benetton zwar nicht. Und dennoch passt sie sehr gut zur Marke. Anfang des Jahres hatte der Konzern seine Fans dazu aufgerufen, sich via Internet und mit Fotos und Filmen als »Model« zu bewerben. Aus insgesamt mehr als 65.000 Casting-Teilnehmern wählte die Community ihre 100 Favoriten; eine Expertenjury kürte daraus 20 Gewinner, die jetzt in der Benetton-Kampagne für die Herbst/Winter-Kollektion 2010/2011 zu sehen sind. Realisiert wurden die Motive in New York, zusammen mit dem Fotografen Josh Olins und Benettons hauseigener Kreativschmiede Fabrica. Wir zeigen alle Gesichter in einer Bildergalerie.


Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren