Are EU With Us? Kampagne des Burgtheaters zeigt Flagge

Mit dem Intendanten Martin Kušej beginnt am Burgtheater Wien eine neue Epoche und sie startet mit einer starken Kampagne des studio VIE.



Österreich hat am Sonntag gewählt. Einen Kanzler, der politisch so gesichtslos ist, dass er sich in den nächsten Wochen in jede Koalitions-Richtung bewegen kann.

Wo das Burgtheater Wien politisch steht, macht es in seiner neuen Kampagne allerdings unmissverständlich klar. In Europa! Mittendrin und das mit all seiner Diversität.

Entwickelt von der Wiener Branding- und Designagentur studio VIE und fotografiert von Stefanie Moshammer, die für das New York Magazine, The Guardian und die Süddeutsche Zeitung arbeitet, heißt es in der Kampagne »Are EU with Us?«, »Sold White Men«, »Deus Ex Ibiza« oder »Kein Kampf«  und dazu sind die unterschiedlichsten Wiener Originale zu sehen.

Logo und Kampagne spiegeln Vision des Theaters

Die Kampagne verbindet mitreißende Motive mit intelligenter Mehrdeutigkeit, Prägnanz mit Popkultur und fordert dazu auf, Festgefahrenes neu zu denken.

Und sie passt zu der Vision des Hauses, die der neue Intendant zum Antritt ausgegeben hatte: »Nicht fertig werden mit sich und den Sprachen, die im Burgtheater und rundherum gesprochen werden.«

Daran angelehnt hatte VIE bereits das neue Erscheinungsbild des Theaters gestaltet in dessen Mittelpunkt ein Logo steht, das sich immer wieder neu generiert.

Europa ist keine Burg! Und das Theater keine Festung! heißt es von Martin Kušej.

Eine der Logo-Animationen:

 


Schlagworte: ,




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren