Amnesty International und McCann Berlin für Autorenrechte

Auf der Frankfurter Buchmesse 2012 startet Amnesty International eine neue Informationskampagne.



Bild Amnesty International Autorenrechte

 


Die Frankfurter Buchmesse 2012 ist in vollem Gange – Tausende von Fach- und Publikumsbesuchern werden sich wieder über die neuesten Publikationen, Autoren und Buch-Trends informieren. Amnesty International macht zu diesem Anlass darauf aufmerksam, welchen Gefahren sich Autoren, Philosophen und Journalisten in vielen Ländern aussetzen, wenn sie frei schreiben, was sie denken. Zusammen mit der Agentur McCann Berlin kreierte Amnesty International eine Kampagne mit der Headline: »Für viele Menschen bedeutet ihr Werk den sicheren Tod.«

Die Kampagne, die am Mittwoch gestartet ist, besteht aus zwei Motiven: das erste zeigt ein Lesebändchen als Galgenstrick, das zweite die Bücher ermordeter Autoren als Grabsteine. Beide Motive sind als Poster, Flyer und Postkarten auf der Buchmesse im Einsatz und werden in den folgenden Monaten international lanciert.

Bild Amnesty International Autorenrechte

Mehr von Amnesty International:

Klagemauern in Frankfurt am Main

Portraits von Mentalgassi für Amnesty International

50 Jahre Amnesty International


Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren