PAGE online

Was ein Grafikdesign-Student auf der Walz durch den Balkan erlebte

Zagreb, Sarajewo, Sofia, Bukarest, Tirana: Für seinen Master ging der Grafikdesign-Student Paul Voggenreiter auf die Walz, arbeitete mit unterschiedlichsten Gestaltern – und hat ein packendes Buch daraus gemacht.

Als Paul Voggenreiter einen der Gesellen kennenlernte, die in schwarzer Kordhose, weißem Hemd und schwarzer Weste und wie schon wie im Mittelalter für Handwerkslehrlinge üblich, auf der Walz sind, ließ das den Grafikdesign-Student der Hamburger HFBK nicht mehr los.

Ihn faszinierte mit was für kleinem Gepäck sie unterwegs sind, sich gegen Kost und Logis immer wieder neue Arbeitgeber suchen und vor allem, wie sie dabei unbezahlbare Erfahrungen machen, indem sie mit den unterschiedlichsten Leuten zusammenarbeiten, neue Fertigkeiten erlernen, neue Sprachen, neue Perspektiven auf die eigene Arbeit bekommen und in andere Kulturen eintauchen.

Im September 2018 dann machte sich Paul Voggenreiter als Master-Student schließlich selbst auf die Walz – mit Laptop, Kamera und Richtung Osten.

Gestalten in fünf Ländern

Kroatien, Bosnien-Herzegowina, Albanien, Bulgarien und Rumänien bereiste er, blieb in sieben Städten und arbeitete dort:

In Zagreb half er im Autonomen Kulturzentrum Attack! bei der Gestaltung von Plakaten und einem Booklet mit, entwarf in Sarajewo für das Deni Guest House Visitenkarten oder in Tirana ein neues Logo für das Art Lab.

Gleichzeitig hielt er seine Erlebnisse fest, machte Fotos und Interviews und ließ das alles in seinem Kunst- und Reiseführer Drifting East zusammenfließen, den er geschrieben, gestaltet und bebildert hat.

Anderer Blick auf den Balkan

Entstanden ist ein spannender Erfahrungsbericht, der Einblicke in die Kultur gibt, zu der man auf normalen Reiserouten nur selten Zugang hat, der zu alternativen Kunststätten führt, in Ateliers und Museen, in Kulturzentren und zu den Menschen dort.

Ausführlich erzählt er von der Zusammenarbeit und seinen Beobachtungen, von Busfahren und kreisenden Joints, von der alternativen Kunstszene, von Geschichte und Kultur, Veränderungen und Hoffnungen.

Ein spannender Trip, der gleichzeitig auch eine spannende und eindrückliche Masterarbeit ist.

Erscheinen ist Drifting East 2020 und in einer Auflage von 400 Stück im Materialverlag der HFBK Hamburg, hat 180 Seiten, Sprache: Englisch, Format: 16×24 cm, ISBN: 978-3-944954-52-3, 12 Euro

 

Buchcover Schwarzweiß Drifting East
Buchcover »Drifting East« von Paul Voggenreiter
Trister Dinosaurier-Freizeitpark auf dem Balkan
Dtifting East: So sieht auf dem Balkan ein Freizeitpark aus
Drifting East: Booklet für das Kulturzentrum Attack!
Sarajewo
Gestalten in Tirana
Museum für Moderne Kunst, Sarajewo
Produkt: PAGE 02.2020 Digital
PAGE 02.2020 Digital
Fotografie: Comeback in Kommunikation, Branding und UX Design ++ Behavioural Design: Wie wir mit Design Verhalten gezielt verändern können ++ Vegan drucken – so geht’s ++ Creative Coding für Designer ++ Framing als Kreativmethode ++ Dos & Don’ts: Mit UX an die Spitze ++ John Maeda im Interview

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren