Sehr cooles Projekt! Studierende animieren Uni-Erklärvideos

Von Studierenden für Studierende! An der Bauhaus Universität Weimar haben angehende Mediengestalter sechs Filme für Studieninteressierte animiert, die ihre Fragen beantworten.



Was für eine tolle Idee! Denn wer kann interessierten, angehenden Gestaltern besser erklären, was sie an der Bauhaus Universität Weimar erwartet als die Studierenden selbst.

Kreativ, auf Augenhöhe, informativ, lustig und sehr unterhaltsam sind die sieben handgemachten, animierten Filme der Studierenden der Medienkunst / Mediengestaltung.

In mitreißender Bewegung erzählen die Filme von der Eignungsprüfung und den Selbstzweifeln, wenn man darauf wartet, aufgerufen zu werden, sie erzählen vom internationalen Leben in Weimar, davon, wie schön es ist, dort so nahe zusammen zu wohnen.

Stop-Motion-Animation als gelungene Kampagne

Aufgeführt werden zudem Zukunftsaussichten und erklärt wird, was eigentlich der Unterschied zwischen Kunst und Gestaltung ist.

Das ist inhaltlich so auf den Punkt gebracht und unterhaltsam, dass es auch über den Kreis der Studierenden hinaus durchaus spannend ist.

Entstanden sind die Filme in einem Animationskurs der Universität, gearbeitet mit Papier, Knete, Zeichenstift, Bindfaden, Foto- und Zeitungsschnipseln und von Studierenden aus Spanien, Russland, Lettland und Deutschland.

 

Kunst oder Gestaltung – was ist da der Unterschied?

 

Bewerbung, Eignungsprüfung und Mappe

Das studentische Leben in Weimar

Was ist eigentlich das Weimarer Modell?

Lehramtsstudium Kunsterziehung an Gymnasien

Studierende aus 100 Nationen

Und nach dem Studium der Medienkunst / Mediengestaltung?

 


Schlagworte: , ,




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren