Richtig Urlaub machen

»Freiheiten bekommt man nicht – man nimmt sie sich«, sagt Christian Büning, Präsidiumsmitglied des Berufsverbandes der Deutschen Kommunikationsdesigner …



»Wegen Urlaub geschlossen – in dringenden Fällen erreichbar!« Wer denkt, dass das eigene Büro sofort vor die Hunde geht, nur weil er oder sie nicht rund um die Uhr erreichbar ist, riskiert, sich zu verausgaben. Muskelverspannungen, Kopfschmerzen und Schlaflosigkeit sind die ersten Vorboten für eine Überlastung und sollten nicht allzu lange ignoriert werden. Gerade Jungdesigner haben oft wenig Übung, eine Grenze zwischen Arbeit und Freizeit zu ziehen. Aber auch erfahrene Kollegen brauchen Regeneration und Pausen vom temporeichen Alltag.

Wer im Urlaub wirklich ausspannen möch
te, muss gar nicht viel beachten, sondern lediglich rechtzeitig kommunizieren: Vier Wochen vor dem Urlaub werden sämtliche Projektpartner über die bevorstehende Pause informiert, zwei Wochen vorher noch einmal kurz daran erinnert. So können Sie sich in Ruhe auf Ihre Abwesenheit einrichten und dringende Arbeiten gegebenenfalls vorziehen.

Halten Sie sich für den Tag vor Ihrem Urlaub einen halben Tag frei, um in Ruhe den Anrufbeantworter zu besprechen (es reicht übrigens, wenn Sie Ihren Anrufern mitteilen, wann Sie wieder da sind, nicht, ab wann Sie weg sind). Räu-
men Sie das Büro auf, reinigen Sie die Kaffeemaschine und schreiben Sie letzte E-Mails. Stellen Sie zum Schluss noch eine Nachricht auf 
Ihre Website und fragen Sie den Nachbarn, ob er Pakete annehmen kann.

Mein Tipp: Freiheiten bekommt man nicht – man nimmt sie sich. Gönnen Sie sich eine Pause und schalten Sie Ihr Telefon aus. Bringen Sie die E-Mails zum Schweigen und raus aus den Serifen. Ihr Büro wird es Ihnen danken.


content_size_SZ_141106_BDG_Buening_Foto

Christian Büning
Präsidiumsmitglied des Berufsverbandes der Deutschen Kommunikationsdesigner/
PAGE Kolumnist »Business Basics«

info(at)bdg-designer.de
http://www.bdg-designer.de

Christian Büning ist Inhaber des Büro Büning Informationsgestalter und Gründer des Werkstoff Verlags. Er ist Autor der BDG Gründerfibel und schreibt in der PAGE monatlich für Designunternehmer. Im BDG engagiert er sich für faire Märkte und professionelle Teilnehmer, von 2011 bis 2017 in der Funktion als Präsident. Er ist leidenschaftlicher Fan von schematischen Zeichnungen und kann sich oft stundenlang nicht zwischen der Unit und der Droid Sans entscheiden. Christian Büning lebt und arbeitet in Münster – mit Fahrrad, natürlich.

Mehr Tipps zu Fragen aus der Berufspraxis lesen.

 


Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren