Packaging Experience: Verzicht, ohne zu verzichten

Für seine Bachelorthesis im Studiengang Kom­mu­nikationsdesign entwickelte Marco Sigwart das Packaging für ein plastik­freieres Leben.



Hochschule Düsseldorf. Zahnpas­ta und -bürs­te, Duschgel, Shampoo, Sei­fe und Deo stecken im Starter-Set und Produktportfolio für den einfa­chen Einstieg in ein plastik­freie(re)s Leben, das Marco Sigwart für seine Bachelorthesis im Studiengang Kom­mu­nikationsdesign entwickelte. Logo, Ty­po und Illustrationen dienen einer besonderen Packaging-Experience: Be­reits beim Öffnen der kraftpapiernen Verpackung erfahren die Konsumen­ten, wie sich die Produkte hinsichtlich ihrer Inhaltsstoffe von konven­ti­o­nel­len Hygieneartikeln unterscheiden.

Nachhhaltiges Thema für Bachelorthesis

Sigwart nutzte zur Gestaltung und Informationsübermittlung die komplette Innen- und Außenfläche. Die Verpackungen umschließen das Produkt nicht völlig, sodass man es sehen, riechen und fühlen kann. Das Logo ver­mittelt Verzicht und Vertrauen zugleich, wobei Verbraucher den Verzicht nicht als negativ empfinden sollten. So lässt Sigwart im Schriftzug »mit ohne« bewusst den Balken des i weg, der aber auf den ersten Blick gar nicht zu fehlen scheint. Als Schrift wählte der Designer die serifenlose TT Firs Neue der russischen Schriftdesigner Ivan Gladkikh und Philipp Nurullin. Wenn auch bisher nur ein Konzept: ein sehr positiver Beitrag zur Nachhaltigkeit.


Vor seinem Bachelor machte Marco Sigwart eine Ausbildung zum Medien­gestalter Digital und Print. Dies spiegelt sich in der detailreichen und formsicheren Umsetzung seiner Arbeit wider

 

 



Schlagworte: , , ,




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren