PAGE online

Munken Works Stipendium

A

Bild Munken Works Scholarship

rctic Paper vergibt im kommenden Jahr Stipendien an Künstler und Kreative in Berlin. Entwickelt wurde das Konzept von der Agentur Juno.

 

Wie beeinflusst die Digitalisierung unser Leben? Wie lässt sich eine inspirierende Verbindung zwischen dem Greifbaren und dem Virtuellen schaffen? Und welche Bedeutung wird Papier dabei spielen? Auf Fragen wie diese möchte rctic Paper im Jahr 2013 Antworten finden – und hat dazu drei Stipendien ins Leben gerufen, die an Künstler und Kreative vergeben werden sollen, die sich mit dem Thema Papier befassen.

Für dieses Stipendienprogramm entwickelte die Designagentur JUNO im Berliner »Munken Work Space« in Prenzlauer Berg extra ein »Pop-Up Atelier«. Dort sollen die drei ausgewählten Künstler oder Designer vier Wochen lang arbeiten und leben. Von Strom und Wasser über Bettwäsche bis zum Papier und der Internetverbindung wird alles gestellt. Welche Ideen, Arbeiten und Projekte die Stipendiaten in ihrem Atelier entwickeln, wird in Blogs, auf Papier sowie in Ausstellungen zu sehen sein.

Ab dem 1. Januar 2013 kann man sich für die Stipendien, die vom 1.-31. Juli 2013, 1.-31. August 2013 und vom 1.-30. September 2013 stattfinden, bewerben. Eine Jury wählt unter allen Bewerbern die Stipendiaten aus. Weitere Informationen zur Bewerbung gibt es hier.

 

Produkt: PAGE 11.2019
PAGE 11.2019
Titelthema: So gelingt der Jobwechsel ++ AR-Effekte für Instagram, Snapchat & Co ++ Making-of: Vom 2D- zum 3D-Font ++ New Business: Branding für Schulen ++ Webdesign: Floating Canvas erstel-len mit Webflow ++ After-Effects-Tutorial: Typo-Animation

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren