PAGE online

Knuffige Krise: Abschlussarbeit über Resilienz

Alle reden von Krisen. Mahsad Durandish illustriert sie lieber in einer Graphic Novel – und da sehen sie gar nicht mehr soooo schlimm aus.

Wie süß! Am liebsten würde man die »Liebe Krise« knuddeln. Sicherlich auch ein Zeichen für Resilienz!

Pandemie und Lock­down hinterlassen ihre Spuren in un­se­rer Psyche: Die Krankenkassen verzeich­ne­ten 2020 eine deutliche Zunahme der Krank­meldungen aufgrund von psychischen Beschwerden. Es ist also nicht über­raschend, dass noch nie so viel über den Wert von Re­silienz ge­sprochen wurde wie momentan.

Um der Ein­tö­nig­keit gängiger Trai­nings und Rat­geber etwas entgegenzusetzen, gestal­tete Mahsad Durandish in ihrer Abschlussarbeit im Studiengang Visuelle Kommuni­kation an der Hochschule Pforzheim eine Graphic Novel, die das Thema mit Leichtigkeit und Humor beleuchtet – ­eine sehr angenehme Abwechslung zu den täglichen Doomsday-Nachrichten. Protagonistin ist die personi­fizierte Krise, die die Menschen in teils alltäglichen, teils surrealen Situationen heimsucht.

Eine Krise, die mal nicht unmittelbar mit Corona zu tun hat und die wir alle kennen: die Berufskrise

 

Auf den ersten und letzten Seiten kommt das Buch selbst zu Wort und beschwert sich darüber, aufge­schnitten zu werden. Das ist allerdings nötig, um alle Inhalte lesen zu können. Gleichzeitig ist es eine Lektion darin, Wider­stände zu überwinden

Neben der gezeichneten Handlung umfasst »Liebe Krise« einen typografischen Teil mit tiefer gehenden Informationen. Um diese lesen zu können, muss man allerdings die Seiten aufschneiden – etwas, das Buchliebhabern ziemlich schwerfällt. Genau darin liegt der Clou: »Das Aufschneiden steht für das Risiko, auf die Krise einzugehen und sie zu akzeptieren. Nur so entsteht Resilienz«, sagt Mahsad Durandish. Sie verortet ihren Ansatz in der Positiven Psychologie. Die können wir gerade alle gut gebrauchen! 

Mahsad Durandish ließ persönliche Erlebnisse in ihre Graphic Novel einfließen, die viele von uns nach­empfinden können. Die Arbeit zum Thema Resilienz habe sie gelehrt, immer flexibel zu bleiben – besonders bei der Zukunftsplanung. Auf Instagram findet ihr sie unter @mahsianerin

 

 

 

 

Produkt: eDossier: »Das Soundbook von Serviceplan mit gedruckten Lautsprechern«
eDossier: »Das Soundbook von Serviceplan mit gedruckten Lautsprechern«
Making-of: Gedruckte Lautsprecher von der TU Chemnitz

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Sowohl die Idee als auch die Umsetzung klingt phantastisch. Kann man da ein Exemplar kaufen? (Vielleicht gibt es ja eine Kleinauflage?)
    VLG

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren