PAGE online

Ist die Corona-Krise eine Chance für ökosoziale Transformation?

Wie lässt sich die Corona-Krise nutzen, um langfristigen ökosozialen Wandel einzuleiten? Mit dieser Frage beschäftigt sich der Masterstudiengang Eco-Social Design an der Freien Universität Bozen.

Beyond Crisis Conference Visual

»Bei aller Tragik, die die Corona-Krise auf vielen Ebenen mit sich bringt, könnte sie auch eine Chance sein, um den Wandel hin zu solidarischen und gerechten Lebens- und Produktionsweisen anzustoßen, die die Grenzen unserer Ökosysteme respektieren«, sagt Professor Kris Krois, Mitgründer des transdisziplinären Masterstudiengangs Eco-Social Design an der Freien Universität Bozen.

Die aktuelle Situation wirkt sich natürlich auch auf den Studiengang aus, in dessen Zentrum Projekte mit lokalen Partnern stehen. Während hier sonst viel mit partizipativen Veranstaltungen und Co-Creation-Wrokshops gearbeitet wird, müssen sich die Studierenden jetzt neue Wege einfallen lassen, wie sie ihre Themen bearbeiten können.

Das fördert die Problemlösungskompetenz. So entwickelte eine Projektgruppe ein visuelles Tool, mit dem Bürger sich digital sowie analog an der Neugestaltung eines öffentlichen Platzes in ihrem Dorf beteiligen können. Um wirklich alle zu erreichen, heftete das Team die Information samt Bastel-Anleitung an das Kirchenblatt an, das an alle Haushalte verteilt wird. Die Ergebnisse trägt die Arbeitsgruppe zusammen und erarbeitet daraus Gestaltungsentwürfe.

Zudem verändern sich natürlich die Projekte auch thematisch, weil durch Covid-19 viele neue Probleme und Herausforderungen für die lokalen Partner entstehen. Genau hier wird der Studiengang Eco-Social Design auch in Zukunft ansetzen.

Wer Lust hat, daran teilzuhaben: Noch bis 28. April läuft die Early Bird Bewerbung für den Studiengang! Bewerben kann sich jeder mit 10 ECTS in einem Designstudiengang (ein Bachelor in Design ist nicht zwingend erforderlich). Mehr Informationen zu dem Studium gibt es in unserem Interview mit Kris Krois und natürlich auf der Website der Universität Bozen. Semesterstart ist im Oktober – bis dahin gibt es hoffentlich wieder Präsenzkurse.

Mitte April veranstaltete Kris Krois mit Lehrenden und Studierenden außerdem eine digitale Konferenz zu dem Thema: »Beyond Crisis«, bei der die Teilnehmer in Workshops unterschiedliche Themen und Ansätze erarbeiteten. Mehr dazu lest ihr in PAGE 7.20 Anfang Juni.

Produkt: eDossier: »Ausbildung in der Kreativbranche«
eDossier: »Ausbildung in der Kreativbranche«
Studiengänge & Lehrkonzepte für die Jobs von morgen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren