Ikea startet Hej-Community

Per Du ist Ikea mit seinen Kunden schon lange. Wieso sollte man sie dann nicht gleich bei sich einziehen lassen? Zumindest virtuell können sich Ikea-Fans ab sofort auch außerhalb der Öffnungszeiten in den Räumen ihres Lieblingsmöbelhauses tummeln. Denn heute bringt der schwedische Konzert seine Internet-Community Hej an den Start.



Ikea Community

Per Du ist Ikea mit seinen Kunden schon lange. Wieso sollte man sie dann nicht gleich bei sich einziehen lassen? Zumindest virtuell können sich Ikea-Fans ab sofort auch außerhalb der Öffnungszeiten in den Räumen ihres Lieblingsmöbelhauses tummeln. Denn heute bringt der schwedische Konzert seine Internet-Community Hej an den Start. Mitglieder können hier ein Zimmer beziehen und nach ihrem Gusto einrichten. Wenn Freunde das Profil eines Users besuchen, werden sie entweder von einem per Foto-Upload personalisierten Avatar begrüßt, oder aber sie begegnen dem Bewohner in einem Video. Um dieses spezielle Feature zu ermöglichen, schickt Ikea ab heute eine Greenbox auf Promotion Tour. Wer will, kann sich hier filmen lassen und das Video anschließend in seinen Raum in der Hej-Community integrieren. Jedem Account stehen darüber hinaus ein Fotoalbum, ein Postkasten, Bewertungs- und Kommentarfunktionen sowie ein Forum und eine Freundesliste zur Verfügung. Zudem kann der eigens gestaltete Raum via Facebook und dergleichen exportiert werden.

Ikea Nils

Bereits eine Woche vor der Öffnung der Hej-Community ging Ikea mit der Teaser-Werbung in die heiße Phase. Gesicht der Kampagne war und ist der bei Ikea-Fans bekannte und beliebte Nils, gespielt von dem Überlebenskünstler Martin Rötzel. Der tauchte im Zusammenhang mit dem Möbelriesen erstmals zur Katalogpromotion im Sommer 2008 auf, damals konzipiert und inszeniert von der Hamburger Agentur Nordpol. Unter kreativer Beobachtung von Ogilvy in Frankfurt ist Nils jetzt wieder zum Leben erwacht. In der letzten Januarwoche konnten Besucher der Ikea-Site ihn dabei beobachten, wie er schonmal in die Hej-Community einzieht, Freunde findet und mit ihnen mehr oder weniger sinvolle Gespräche rund ums Einrichten führt. Während zweier täglicher Livestreams unter der Regie von Manuel Meimberg konnten Nutzer ihn per Chat, Telefon und E-Mail erreichen und sein Tun kommentieren. Auch nach dem Launch soll Nils weiter für die Kommunikation der Community eingespannt bleiben.


Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren