Eine kurze Geschichte der Titelsequenz

In seiner Abschlussarbeit hat Jurjen Versteeg in einem Video die Geschichte der Titelsequenz anhand wegweisender Gestalter aufgearbeitet.



Die Namen der Designer sind in dem jeweiligen Stil gestaltet, mit dem sie die Gestaltung von Filmvorspännen revolutioniert haben. Darunter Saul Bass‘ »Psycho«-Opener im Cut-and-Shifted-Stil oder Maurice Binders farbige Kreise im Vorspann von »Dr. No«.

Neben dem historischen Abriss kann der Zuschauer außerdem Versteeg bei der Arbeit über die Schulter schauen und dabei lernen, wie die entsprechenden Sequenzen in mühsamer Handarbeit entstehen.

Jurjen Versteeg ist Motion Graphics Designer in Rotterdam und studierte Audiovisual Design an der Willem De Kooning Art Academy. Er sorgte 2009 mit einer inoffiziellen alternativen Opener-Version für »Into the Wild« für Aufmerksamkeit. Im Blog »Forget the Film, Watch the Titles« gibt er im Interview Hintergrund-Infos zu Konzept und Gestaltung des Films.


Schlagworte: , , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren