Blick ins Studio: denkwerk Köln

Am Hauptstandort der Digitalagentur denkwerk in Köln wurde früher 4711 Echt Kölnisch Wasser hergestellt – heute brauen die Teams hier eigenes Bier. Wir sehen uns um!



Schon vor fast zwanzig Jahren zog die 1998 gegründete Agentur denkwerk mit den ersten Mitarbeitern in die Räume eines ehemaligen Fabrikgeländes mit denkmalgeschützter Fassade in Köln-Ehrenfeld ein. Und je mehr Mitarbeiter hinzukamen, desto mehr Räume im Gebäude wurden angemietet, immer mal wieder gab es in Zusammenarbeit mit verschiedenen Architekten auch Um- und Ausbauten. Heute arbeiten 207 Leute auf zwei Etagen und circa 3000 Quadratmetern. Übrigens: Was die Firma Mäurer und Wirtz dort bis 1991 herstellte, kann man in den Kellerräumen sogar noch ganz sanft riechen: 4711 – Echt Kölnisch Wasser!

Ansonsten erinnert nicht mehr viel an die Parfum- und Seifenproduktion: Mit Säulenräumen, sehr hohen Decken und Industriefußboden haben die Büros zwar typischen Fabrikloft-Charakter, sie sind aber sehr modern eingerichtet. An den Tafelwänden toben sich die denkwerk-Designer regelmäßig mit Kreidefarbe aus und im Innovationslabor »thinx lab« experimentieren sie mit 3D-Druckern, sie löten Platinen, sie bohren, schrauben und nähen, um neue User-Schnittstellen und die passende Soft- und Hardware zu entwickeln. Noch ein Highlight: Ein Graffitikünstler aus Barcelona hat die Wände eines Meetingpoints aufwendig mit blauroten Augen, Vögeln, Flammen und Planeten versehen.

Neben Großraum- sowie Einzelbüros, Meetingräumen (»Labore« genannt) und Küchen gibt es noch die große »Montags-Meeting-Halle«, den die Agentur auch für Veranstaltungen und als Mittagspausenraum nutzt. Ein Studio dient als Multifunktionsraum, hier finden Produktionen und Musikproben statt, aber auch Sport und Events. Und vom großen Balkon im ersten Stock überblickt man das Viertel.

Als Freizeitaktivitäten bietet denkwerk Outdoorsport und Pilates an, außerdem wird gemeinsam das eigene denkbräu-Bier gebraut. Auch einige interne Weiterbildungsformate finden statt: das »KreatiFrühstück«, die »TechTalks« und das UX-Meeting mit Frühstück oder Pizzaschlacht. Im #ReLab drehen sich Forschung, Testen und Entwickeln darum, wie denkwerk arbeitet. Im »Summer of Thinx«-Camp beschäftigt sich die Agentur hingegen gemeinsam mit Designstudierenden aus aller Welt an innovativen Themen. Zudem bietet denkwerk Sprachkurse an.

Neben dem Kölner Hauptstandort hat denkwerk weitere Büros in München, Berlin und Hamburg.

Eindrücke von denkwerk Köln zeigt unsere Galerie:

 


Schlagworte:




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × 5 =

Das könnte Sie auch interessieren