PAGE online

AGD-Stundensatzrechner jetzt mit Steuerabschätzung

Die Allianz Deutscher Designer hat ihren Stundensatzkalkulator KAJY weiterentwickelt und mit neuen Funktionen angereichert. Er ist nach wie vor kostenlos.

Stundensatzrechner der AGD

Im Juli stellte die AGD ihren Stundensatzkalkulator KAJY erstmals vor, jetzt folgt die Version 2.0.

Die neuen Funktionen im Überblick:

  • Das Tool errechnet eine Steuerabschätzung.
  • Die Anwendung ist jetzt zweisprachig (Deutsch und Englisch).
  • Nutzer können zwischen monatlichen und jährlichen Angaben wechseln.
  • Arbeitsfreie Tage können individuell angegeben werden.
  • Einnahmen aus Lizenzen, Vermietung etc. können berücksichtigt werden.

Gegen Dumping-Preise

Einkommen aus Vermietung, Verpachtung oder Lizenzen können auf verschiedene Weise in die Berechnungen einfließen. So lassen sich zum Beispiel geringere Einkommen vorgeben oder weniger Arbeitsstunden. Der Stundensatz selbst jedoch ist nicht an das zusätzliche Einkommen gekoppelt. Denn eines darf laut AGD auf keinen Fall geschehen:

dass KAJY Stundensätze auf Dumping-Niveau errechnet.

»Die Leistungen der Selbstständigen zu entwerten, ist das Gegenteil von dem, was wir wollen«, sagt AGD-Geschäftsführerin Victoria Ringleb.

Das Tool ist theoretisch auch für andere Branchen anwendbar, in denen Selbständige tätig sind. Die Anwendung ist auch für Nicht-AGD-Mitglieder kostenlos. Im Januar 2021 will die AGD zudem ihren neuen Vergütungstarifvertrag VTV Design rausbringen.

Produkt: PAGE 5.2019 Digital
PAGE 5.2019 Digital
Das ist Design wert! ++ UX Design: Typo fürs Internet of Things ++ CD/CI: Designkonzepte effektiv einführen ++ TDC New York ++ Kollaborationstools & die DSGVO ++ Teambuilding

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren