Zuviel Sex? Diese Illustratorin geht an Instagrams Grenzen

Dieser Account wird vielleicht bald gesperrt. Wer sich traut, sollte sich vorher noch die Bilder der anonymen Zeichnerin anschauen.



Die Illustratorin aus Melbourne pflegt auf dem Instagram-Account @exotic.cancer einen – gelinde gesagt – provokanten Umgang mit dem Thema Sex. Aus ihren Posts könnte man schließen, dass sie ihr Geld als zumindest als Pole Dancer, wenn nicht als Sexarbeiterin verdient.

Aber ist das tatsächlich so oder ist alles womöglich bloß ein großer Spaß???

Definitiv sucht sie jedenfalls noch einen Nebenverdienst in ihrem Online-Shop, wo es Sticker, Prints, Handyhüllen, Schlüsselanhänger, Shirts, Unterwäsche oder sehenswerte Socken gibt.

Auch bei Patreon ist sie aktiv, der Social-Media-Plattform, auf der sich Kreative unterschiedlichster Genres von ihren Fans sponsern lassen können.

Über 400 000 Follower zählt ihr Instagram-Account, nur noch 400 Beiträge sind dort zu sehen. Es waren mal mehr. Im August bekam sie von Instagram eine Warnung, dass ihre Seite geschlossen werden könnte.

»Ich musste mein Profil stark zensieren und viele meiner Lieblings-Post löschen«, schrieb sie damals und wies darauf hin, dass die Plattform sie offenbar kritischer sieht als andere Erzeuger von sexy Illustrationen. »Sogar wenn ich die Richtlinien befolge, werden Bilder gelöscht – bloß weil andere Künstler explicit art posten können, scheint das nicht zu bedeuten, dass ich es auch darf.« Weniger Selbstzensur sei auf ihrem Patreon-Account möglich.

Außerdem hat sie schon einen Zweit-Account auf Instagram eingerichtet, wo es im Notfall erstmal weitergehen könnte.

 

https://www.instagram.com/p/B1TvfuWgpf6/

https://www.instagram.com/p/BzdFv_2n1mA/

https://www.instagram.com/p/Bv9lKW_H5Pw/

View this post on Instagram

THE ABSOLUTE WORST

A post shared by @ exotic.cancer on

https://www.instagram.com/p/B02d7LLA_Z0/

https://www.instagram.com/p/B3nCpr_ACOk/


Schlagworte: ,




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren